Image
ca.12min
Image
Package size 400 g
57
kcal
pro 100g

Rahmspinat

Zarter Spinat aus dem Rheintal, verfeinert mit frischer Schlagsahne und mit Gewürzen abgeschmeckt.

Unsere Zutaten — Rahmspinat

  • Image
    Spinat
  • Image
    Sahne (8%) (für AT: Obers, für CH: Rahm)
  • Image
    Vollmilch
  • Image
    Sonnenblumenöl
  • Image
    Reisstärke
  • Image
    Reismehl
  • Image
    Speisesalz
  • Image
    Zucker
  • Image
    Muskat
  • Image
    schwarzer Pfeffer

Woher kommen unsere Zutaten?

Mehr Informationen, Videos und Bilder zu unseren Zutaten.

Zum Zutatentracker

Jetzt online kaufen

Vor Ort kaufen

Co2 Fußabdruck

Nährwerte — Rahmspinat

Brennwert 238 kJ / 57 kcal
Fett3,5 g
davon gesättigte Fettsäuren0,9 g
Kohlenhydrate3,8 g
davon Zucker1,3 g
Ballaststoffe1,7 g
Eiweiß2,0 g
Salz0,86 g

Alle Angaben beziehen sich auf 100g Packungsinhalt und unterliegen den natürlichen Schwankungen.

Lagern & Haltbarkeit

* -Fach:
4 Tage
** -Fach:
3 Wochen
*** -Fach:
mind. haltbar bis Ende: siehe Aufdruck

FRoSTA Reinheitsgebot

Kochen Sie zu Hause mit Glutaminsäure (E620), chemisch modifizierter Stärke (E1413) und natürlichen Aromen? Oder mit Trockenmilcherzeugnissen, Eigelbpulver und Hefeextrakt? Wir auch nicht!

Bei FRoSTA ist alles echt: Kein falscher Käse, kein zugesetztes Aroma, keine großen E´s mit Zahlen dahinter. Stattdessen nehmen wir zum Beispiel frische Sahne, echten Käse, selbstgemachte Nudeln und würzen unsere Gerichte mit frischen Kräutern und traditionell zubereiteten Fonds.

Daran halten wir uns nicht nur hier und da, wo es uns gerade gut passt, sondern ganz konsequent bei allen FRoSTA Produkten. Außerdem führen wir jede einzelne Zutat auf der Verpackung auf, wie bei Ihren Kochrezepten. Da steht ja auch nicht nur "Gewürze" oder "Kräuter", sondern die Zutat wird ganz genau benannt: z.B. Pfeffer und Petersilie.

Zubereitung — Rahmspinat

Zubereitung im Topf

  • Die gewünschte Menge Rahmspinat unaufgetaut in einem Kochtopf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen
  • aufkochen und ca. 12 Minute köcheln lassen
  • zwischendurch mehrmals umrühren

Das ist uns wichtig

Unser Spinat kommt natürlich nicht aus dem Gewächshaus, sondern von den Feldern unserer Vertragsbauern in Deutschland. Genauer gesagt, aus dem Rheintal in der Nähe von Worms (Rheinland-Pfalz). Den Weg jedes einzelnen Spinatblatts bis zu uns in die Tüte können wir ganz genau verfolgen. Und das machen wir auch. Was wir noch machen? Wir setzen frische Vollmilch und frische Sahne ein. Industriell hergestelltes Milchpulver brauchen wir nicht. Zusatzstoffe, wie zum Beispiel Emulgatoren, Stabilisatoren oder Geschmacksverstärker übrigens auch nicht. Versprochen. 

FRoSTA ist für alle da. Auch für Milchmädchen und –jungen.