Fiesta Mexicana – jetzt wird`s heiß!

Cornelia Wende (Vertrieb) 30.01.2012
15 Kommentare

Unser neues Saisongericht kommt in diesen Tagen in die Truhen: Mexican Chicken. Das sieht schon in der Pfanne herrlich bunt aus: rote Kidneybohnen, ganze (!), lange grüne Bohnen, gelbe Maiskörner, bunte Paprika, Hähnchen und leicht tomatiger, saftiger Reis. Das sollten auch alle mal probieren, die es gerne etwas schärfer mögen…Olé!

Saisongericht Frühjahr / Sommer 2012

15 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Joshi
11.08.2012  at 20:44 Sorry, das ist ein Flopp- So gerne ich die Asiatischen Frosta Produkte mag, weil die typischen Aromen zu schmeckenn sind. So langweilig, fade und öde finde ich dieses Gericht. Da schmeckt nichts typisch mexikanisch. Damit meine ich nicht die Schärfe, auch wenn sie enttäuscht, aber da kann jeder nachwürzen wie es ihm gefällt. Ich meine vielmehr das Fehlen typischer Aromen. So ists langweiliger Reis mit fadem "Chicken" und Gemüse...
Das könnt ihr besser!
Antworten
Chris B
02.08.2012  at 13:33 Mir ist die Pfanne ehrlich gesagt etwas zu salzig,
das hatte ich vorher noch nie bei FROSTA - Produkten ...
Paella-Pfanne schmeckt mir besser
Antworten
Günther Michalzik
25.04.2012  at 18:43 Warum soll es das Mexican Chicken nur für kurze Zeit geben ? Das schmeckt doch sehr gut. Überlegt es Euch doch noch einmal denn ich glaube,das Gericht wird sich gut verkaufen. Antworten
Stephanie
24.04.2012  at 17:01 also ich hab mich gleich "auf den ersten Bissen" in dieses Gericht verliebt! Die Schärfe ist genau richtig! Nicht zuviel und nicht zu wenig. Superlecker!!!! Ich hoffe, das es dieses Gericht in die feste Produktpalette von Frosta schaffen wird. Weiter so! Antworten
Jürgen Hestermann
15.02.2012  at 18:26 Fast immer, wenn hier im Blog ein (neues) Gericht abgebildet ist, dann erwarte ich beim draufklicken die Web-Seite des Gerichts zu sehen (mit Zutaten etc.). Stattdessen bekomme ich meistens nur das gleiche Bild mit hoher Auflösung. Ich weiß ja nicht, wie es anderen geht, aber mir würde als direkter Link die (FRoSTA-)Produktseite besser gefallen und wenn man dann dort noxh zwei Links für die hochaufgelösten Bilder von Vorder- und Rückseite der Tüte platzieren könnte, wäre es perfekt. Als erstes interessieren mich nämlich immer die Zutaten und erst als zweites, wie die Tüte aussieht (wenn mir die Zutaten zusagen). Antworten
Bernd Büttner
15.02.2012  at 17:00 Die Leute von Frosta haben immer wieder neue gute Ideen. Sehr gut fand ich auch den eiskalten Marktstand in Hamburg.
Ich bin absoluter Fan....

[Anm. Frank Ehlerding (FRoSTA): Werbelink gelöscht. Bitte Blogregeln beachten.]
Antworten
Hannah
02.02.2012  at 17:22 Ich hoffe, "etwas schärfer" heißt tatsächlich "scharf" und nicht nur "nicht vollkommen geschmacklos"...wie das so oft bei Fertiggerichten der Fall ist. Antworten
Jürgen Hestermann
02.02.2012  at 18:21 Wenn es wirklich *sehr* scharf ist, dann fallen für FRoSTA schon mal eine Menge potentielle Kunden weg. Die, die es sehr scharf mögen, könnten doch lieber eine Flasche Tabasco drübergießen. Dann wären alle glücklich. Schärfe wegnehmen geht ja leider nicht, hinzufügen ist dagegen kinderleicht. Antworten
marvin
02.02.2012  at 11:42 ich habs bisher noch nicht in den regalen gefunden. bin gespannt, ob es meinem scharfen geschmackssinn entspricht =) Antworten
Karl
02.02.2012  at 00:21 "Mexican Chicken"... Ich finds so albern, einen englischen Namen zu nehmen. Das ist keine Frosta-spezifische Kritik, sondern allgmeine Kritik. "Mexikanisches Hühnerfleisch" klingt natürlich sehr nüchtern und gar nicht lecker. Das gilt aber *eigentlich* auch für den englischen Namen.

Aber vielleicht kann man sich ja mal was Originelles auf Deutsch einfallen lassen.
Antworten
Chris B
01.02.2012  at 10:26 natürlich wieder hühnchen ; )
rindergehacktes hätte ich passender gefunden
werde es aber auf jeden fall mal probieren!
Antworten
Lars
31.01.2012  at 13:48 Mal schauen, ob es die Kebap-Pfanne ersetzen kann. Antworten
EsZett
30.01.2012  at 21:03 Hi :)
ich habe gerade'n Werbung von euch im TV gesehen, zum Schluß wird auf das Frosta Reinheistgebot hingewiesen.

Ich find die Botschaft kommt noch zu kurz. Eine glaubhafte Werbung von wo eure Produktestammen und wie geernte und nichts weiter reinkommt, wäre doch gut. Find ich jedenfalls.

Wollte ich nur mal als Feedback, an Euch zurück geben.

sonnige grüße
Antworten
Sarah
30.01.2012  at 18:29 Hört sich gut an.
Hoffentlich bringen sie das im einzigen Laden, von dem aus ich Tiefkühlkost sicher heimbringe, bei.
Antworten
Hinnerk Ehlers (Vorstand)
31.01.2012  at 19:16 Sprechen Sie den Marktleiter doch beim nächsten Besuch einfach mal an. Kann ja nicht schaden.

http://www.frostablog.de/produkte/frosta-ist-fuer-alle-da-aber-da-doch-irgendwie-nicht-ueberall
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten