Heute bei mir im Supermarkt: die ersten „Weissen“ mit Herkunftsland der Zutaten

Felix Ahlers (Vorstand) 28.11.2015
9 Kommentare

Eben gerade habe ich das erste weiß verpackte Gemüse bei mir im Supermarkt gefunden! Vor 30 Jahren waren die „Weißen“ ja die Handelsmarken die damals zum ersten mal in den Supermärkten zu sehen waren. Deshalb haben wir uns auch lange überlegt, ob unsere neue Farbe zu FRoSTA passt. Ich finde es sieht aber ganz hübsch aus!

Aber das Wichtigste ist, dass ab sofort auf allen neuen Packungen die Herkunftsländer unserer Zutaten nachzulesen sind:

Am 8. September haben wir angekündigt bis Mitte 2016 alle Herkünfte der Zutaten aufzudrucken. Die Umstellung ist jetzt in vollem Gang!

Wir finden es wichtig, dass man weiß wo die Zutaten von Lebensmitteln herkommen. Wenn ich frische Äpfel, Tomaten oder Spinat kaufe, weiß ich ja auch wo diese herkommen. Im Apfelsaft, in der Dosentomate oder im Tiefkühlspinat muß die Herkunft aber nach wie vor nicht angegeben werden. Wir finden das unlogisch!

9 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Andreas
05.08.2016  at 13:41 Weisse Verpackung. Ich bin seit vielen Jahren Fan von Peter von Frosta und von den Frosta Gerichten und mache wirklich im Bekanntenkreis immer positive Werbung dafür. Aber nun.....nun kommen Freund eund Bekannte und sind enttäuscht und sagen, "Dein Frosta wirkt nun im Design wie eine Billigmarke." und ich muss Ihnen leider Recht geben. Leider. Antworten
Franziska
10.08.2016  at 14:14 Ich kann dem leider nur ganz und gar zustimmen und bin überhaupt nur hier gelandet, weil mir beim Anblick der Verpackung tatsächlich der Appetit vergangen ist und ich was anderes gekauft habe, so albern das ist.
Ein sichtbarer Hinweis auf die Ressourcenschonung hätte bei mir vielleicht ein bisschen geholfen, das finde auch ich sehr wichtig und erhoffe es mir von FRoSTA. Aber es ist ja nicht die Farbe allein. Ich hoffe für FRoSTA, dass nur wenige so reagieren!
Antworten
Felix Ahlers (Vorstand)
10.08.2016  at 11:18 @ Andreas: das war natürlich nicht unsere Absicht, schade, dass es so angekommen ist. Uns ging es mit dem Design eher daraum, auf alles überflüssige zu verzichten und das Photos und den Namen in den Vordergrund zu stellen. Außerdem ist die weiße Folie deutlich besser zu recyclen als gefärbte bunte Folie. Das war für uns auch ein sehr wichtiger Punkt! Hier dazu mehr: http://www.frosta.de/nachhaltigkeit/nachhaltige-verpackung/ Antworten
Helena
06.03.2016  at 22:44 Das ist ein großer Schritt hin zu Transparenz und Offenheit. Eine sehr gute Alternative für die Kunden denen es wichtig ist zu wissen, wo die einzelnen Zutaten nun eigentlich her kommen.
Vielen Dank für den interessanten Artikel.

(Anm. d. Admin: Website gelöscht. Bitte Blogregeln beachten.)
Antworten
Gast
14.02.2016  at 22:28 So was ist wirklich klasse und einfach ehrlich!! Ich bin sowieso ein großer Freund von Tiefkühlgemüse und empfehle es oft meinen Kunden. Bei der Transparenz werde ich expezit Frosta Tiefkühlgemüse empfehlen. Macht weiter so!!

(Anm. d. Admin: Website-Link entfernt und Keyword-Name in "Gast" geändert. Bitte Blogregeln beachten!)
Antworten
heintze
11.02.2016  at 21:30 Gerade im Supermarkt nochmals nachgeschaut. Die Gemüsegerichte sind viele schon auf Weiss! Dann wohl auf die gesamten traditionellen Gerichte von FRoSTA auf "WEISS". Werden auch die neuen Gerichte im Verpackung 375 gr. auf WEISS umgestellt. Also alles definitiv alles von FRoSTA auf WEISS. Das wird eine mächtige Front in der Tiefkühtruhe werden! Antworten
heintze
10.02.2016  at 19:17 Heute das erste Mal auch ein Fertiggericht (Nudeln in Gorgonzola Sauce in weisser Verpackung im Supermarkt / EDEKA entdeckt. Auch neues Design. Werden jetzt auch alle Fertiggerichte in neuer "weisser" Verpackung erscheinen? Ist das eine komplette Umstellung für alle Produkte von FRoSTA? Antworten
Felix Ahlers (Vorstand)
11.02.2016  at 12:51 Genau! Die Weissen kommen jetzt nach und nach in die Märkte, dauert aber sicher noch ein paar Monate! Antworten
Marco
29.11.2015  at 18:39 Super Design, finde ich sehr modern und ansprechend! Noch besser finde ich allerdings, dass ihr weiterhin auf Transparenz setzt. Gerade bei TK Produkten achte ich doch immer wieder auf die Herkunft. Ebenso cool finde ich immer die Auflistung der Inhaltsstoffe auf euren Verpackungen. So hat man als Verbraucher direkt den Überblick was drin ist.

(Anm. d. Admin: Auch im "neuen" Blog gelten die alten Blogregeln - darum Link entfernt.)
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach FRoSTA Produkten in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum. x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten