Veganer in Italien

Felix Ahlers (Vorstand) 23.08.2016
6 Kommentare

italia

In Italien wird gerade ein Gesetz diskutiert: Eltern die ihre Kinder vegan ernähren, sollen ein Jahr in Gefängnis! Der Vorschlag kommt von der ziemlich verrückten Berlusconi Partei „Forza Italia“.

Passenderweise haben wir gerade unsere Webseite umgestellt und jeder kann bei uns jetzt schnell alle veganen FRoSTA Gerichte finden.

Und kürzlich haben wir auch unser neues Italien Sortiment vorgestellt, wo auch viel veganes dabei ist! Hoffentlich kommt wegen uns also niemand ins Gefängnis! 😉

6 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Thomas
16.09.2016  at 09:11 ? Häh? WIe kommt man bitte auf so etwas? Also ich finde in dem Zusammenhang höchstens eine ambintioniertere ärztliche Untersuchung bzw. Begleitung angebracht. Man kann ja schon einiges falsch machen bei veganer Ernährung, vor allem bei Kindern Antworten
Gast 2
12.09.2016  at 19:24 Das gibt´s doch echt nicht...Was soll das bitte für blödes Gesetzt sein. Ich stimme "Gast" voll und ganz zu, dass jeder das essen sollte was er für richtig hält. Vor allem frage ich mich was dieses Gesätz bringen soll.

(Anm. d. Admin: Blogregeln beachten. Link entfernt, Name geändert.)
Antworten
Gast
12.09.2016  at 09:51 Unglaublich... es muss doch jedem selbst überlassen werden was er essen will und was nicht. Allerdings halte ich persönlich es für Kinder auch nicht allzu gut sie ausschließlich vegan zu ernähren.Aber darüber kann man jetzt wieder lange streiten und darum geht es ja hier auch gar nicht.

(Anm. d. Admin: Blogregeln beachten. Link entfernt, Name geändert.)
Antworten
Fritz
30.08.2016  at 23:55 Ich will gar nicht wissen wie groß die Verhaftungswelle sein würde, wenn die an die Macht kommen. Da fragt man sich doch wie ein Politiker auf solch eine Idee kommt. Antworten
Roberto
30.08.2016  at 12:13 Wow, das ist ja unglaublich! Die Vorstellung, dass man gezwungen wäre etwas täglich essen zu müssen was man grundsätzlich ablehnt, erscheint mir ziemlich grausam. Da kann man nur hoffen, dass „Forza Italia“ zunehmend an Macht verliert. Antworten
Jens
29.08.2016  at 08:50 Na, das hoffe ich auch. Sehe schon die Schlagzeile: Frosta verantwortlich für Massenverhaftungen in Italien! Ich bin kein Werbeexperte, aber Negativ-Werbung soll ja auch Werbung sein.... :-) Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten