XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Neues Produkt – alles weg!

Caren Schlichting 09.08.2007
9 Kommentare

Bei uns in Hamburg gibts Mittags – natürlich – FRoSTA.
Komischerweise sind es aber meistens die Frauen, die kochen. Diplomatisch führe ich das Ungleichgewicht bei uns mal auf den *leicht* höheren Frauenanteil in unserem Büro zurück.

Wie dem auch sei, wenn es etwas Besonderes gibt, dann kommen auch mal die Kollegen aus der Reserve. So wie heute. Torsten kocht heute ein brandneues Gericht, dass in einigen Wochen auf den Markt kommen soll.

1

2

Um die Spannung zu steigern verrate ich Ihnen heute noch nicht, was es ist. Aber anhand der leeren Pfannen und sogar ausgekratzen Löffel *gefräßige Meute :-)* könnte es durchaus in unserer Büro-internen Beliebtheitsscala einen der ersten Plätze einnehmen.

4

Im Hintergrund sehen Sie übrigens ein FRoSTA Büro-Bistro in grün. Doch kaum haben sich das Gerät und wir uns gegenseitig aneinander gewöhnt, so wurde es leider bereits schon wieder für ein anderes Büro reserviert. Schade eigentlich.

9 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Caren Schlichting (Produktmanagement) [FRoSTA]
20.08.2007  at 08:39 @ Wolfgang:



Na wo bleibt denn da die Spannung?

Es ist doch viel interessanter, schon mal vorab eine Info zu geben, dass da etwas neues kommt, und dann wenig später auch zu verraten, was es ist (wohlgemerkt, wenig später - nicht erst im November).

In der Fachpresse war das Produkt noch nicht und es kennen auch längst noch nicht alle Handelspartner, die "heiße Phase" fängt erst an...


Antworten
Wolfgang [Besucher]
18.08.2007  at 11:49 NEUES PRODUKT? FREUDE!!! :)



Aber warum schon wieder so ein Staatsgeheimnis draus machen, wenn es

"in einigen Wochen" eh auf den Markt kommt. Sicherlich wissen sowohl die Einkäufer der Ketten als auch bestimmt die Konkurenz eh schon lange vorher was es ist. Wie überall im Leben weiß sicher auch die Konkurenz "über Insider" als auch Frosta von "Insidern", Gerüchteküche, Fachpresse, WAS WER WANN HERAUSBRINGT?



Warum also die Geheimniskrämerei, anstatt den Kunden zu sagen, was kommt auf daß diese in Vorfreude schon mal die Buschtrommeln rühren und somit Werbung für Frosta machen?





Ihr könnt doch nicht ernsthaft fürchten, daß wenn ihr jetzt veröffentlichen würdet, daß eure neue

FROSTA Spargel-Reisbrei-Pfanne ;) in einigen Wochen rauskommt, sich die Konkurenz hinsetzt und schnell mal das Ganze kopiert, um eine Woche vorher mit ihrem Konkurenzprodukt vor Euch in den Läden zu sein und Eure Spargel-Reisbrei-Pfanne keinen oder weniger Umsatz machen würde?



So wie ich das bisher verstanden habe, dauert die Entwicklung so eines Produktes 1-2 Jahre, verschlingt Millionen Euro Kosten. Außerdem wüßte ja die Konkurenz eure Zutaten und Rezepte nicht um es 1:1 zu kopieren.

Okay, die Konkurenz könnte EINE Spargel-Reisbrei-Pfanne (mit anderen Zutaten, eigenem Rezept, Glutamat usw.) auf den Markt bringen, aber auch die Konkurenz bräuchte doch sicher 1-2 Jahre, um ein neue Idee über Zutaten, Rezept, Herstellungsweg, neue Verpackung zustande zu bringen, oder?



Mit anderen Worten: Eure Geheimniskrämerei nützt Niemandem, ist vollkommen unnötig. Aber gegenüber den eigenen Frosta-Kunden eher kontraproduktiv.
Antworten
Dennis [Besucher]
14.08.2007  at 12:27 @phila



Wo ist Milch denn teuer?



Da wo ich einkaufe ist der Preis stabil (EDEKA und Kaufland) nur real hat um 20cent angehoben und verkauft nun gar keine Milch mehr. :D



Zahle aber auch freiwillig 1€/ Packung Milch und für ein Frosta Gericht kommen max. 3 EL hinzu. Kostet dann noch immer weniger als ein Mc Menü mit 654565645 Zusatzstoffen. Dazu schmecken die Gerichte um ein vielfaches besser, grad esse ich Paella und merke, dass ich eigentlich gegen Tintenfisch allergisch bin. :D Bei Frosta ist das jedoch ganz anders.
Antworten
phila [Besucher]
12.08.2007  at 21:12 Ist das Milch in der Pfanne? Das ist ja spannend. Milch ist doch jetzt so teuer... Antworten
Ludger Freese [Besucher]
11.08.2007  at 12:09 Die Spannung steigt! Wann erlösen Sie uns aus der Warteschleife? Sieht etwas "südländisch" aus... (Spanische Farben auf der Verpackung!)
Antworten
Caren Schlichting (Produktmanagement) [FRoSTA]
10.08.2007  at 15:14 @ 1337

Nein, das Unscharfe liegt sicherlich am Unvermögen der Fotografin. Aber ich habe die Bilder dennoch genommen, weil sie irgendwie durch das Verschwommene so einen Hauch von Mystery haben :-)
Antworten
1337 [Besucher]
10.08.2007  at 15:07 Sind die Fotos extra so schlecht, dass man nichts genaues erkennen kann? :) Antworten
AW [Besucher]
10.08.2007  at 11:04 Finde den grünen Bistrotisch auch selmtsam. ;-) Antworten
Martin S. [Besucher]
09.08.2007  at 16:47 Na dann bin ich ja mal gespannt. Hoffentlich trifft das mysteriöse neue Produkt besser meinen Geschmack als dieses "FRoSTA Büro-Bistro in grün"

:-))
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten