XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Eine Woche ohne SPAM!

Friederike von FRoSTA (Öffentlichkeitsarbeit) 17.09.2007
10 Kommentare

Bilanz nach einer Woche WordPress: nicht ein einziger SPAM Kommentar hat es in unser Blog geschafft!!! Früher waren wir mehrmals täglich mit dem Löschen von oft mehreren Hundert SPAM Kommentaren beschäftigt. Und jetzt herrscht himmlische Ruhe.

Auch sonst scheint alles gut zu funktionieren. Nur bei technorati werden die Verlinkungen zum FRoSTA Blog nicht mehr richtig angegeben. Früher hatten wir „authority“ 148, jetzt nur noch 2 (oder 10). Aber die Verlinkungen sind ja nach wie vor da, sie werden eben nur nicht richtig gezählt, warum weiß ich nicht. Insofern finde ich es auch nicht so schlimm, oder?
Wenn das der Preis für den Umzug auf WordPress ist, kann ich damit gut leben. Bei technorati werden, so viel ich weiß, sowieso nur die Links der letzten drei Monate angezeigt. Dann löst sich das Problem also in drei Monaten von selber?

10 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Admin
17.04.2008  at 11:23 @ Anja:
- Akismet (wird von Haus aus bei Wordpress mitgeliefert)
- Spamkarma 2 (Link)

...zusammen im Einsatz deckt das 95% aller Spam-Attacken ab. Hilft natürlich nicht gegen "händischen" Spam :-)
Antworten
Anja
16.04.2008  at 20:33 Hallo, kann mir jemand ein AntiSpam Plugin für Wordpress empfehlen ? danke in voraus
Anja
Antworten
tombo
04.10.2007  at 17:41 Dann ist derdiedas Blog jetzt frei von unfreiwilligen Zusatzstoffen, oder? Und technorati ist eh überbewertet. So lange ich in unserem Bürobistro leckere Gerichte finde, ist mir der "pagerank" schnuppe ;)

PS: 50 Gramm mehr täten nicht schaden.
Antworten
Manuel
23.09.2007  at 10:41 @ Wolff: Ja, der Spam kommt weiterhin an - (1349 in der letzten Woche), aber "schafft" es eben nicht mehr in die Kommentare.

Gut, falls die Sache wieder schlimmer wird, gibt es eben "Stufe 2" - dann müssen die Kommentatoren eben noch eine kleine Rechenaufgabe lösen ;-) Das klappt bei Basicthinking und anderen Blogs ja auch ganz gut.
Antworten
Wolff Horbach
23.09.2007  at 09:25 Keine Sorge, dass mit den Spams kommt schon noch ;-)

Ich betreue u.a. das mit Wordpress betriebene Blog des Business-Clubs innovativ.in. Wir sind jetzt gerade ein Jahr online und haben bis jetzt genau 44.000 Spams erhalten. Dank des integrierten Spamfilters Akismet werden allerdings über 99,9% aller Spams automatisch erkannt. Ich muss nur ganz selten manuell Spamkommentare löschen.
Antworten
alles spielzeug
19.09.2007  at 11:34 Also das mit technorati könnte doch auch daran liegen, daß ihr von "Frosta-Blog" auf "Frostablog" gewechselt seid? Sind ja schließlich zwei völlig unterschiedliche Domains. Weiß ja nicht, wie Ihr die Umleitung realisiert habt, aber vielleicht mag technorati die einfach nicht. Antworten
aSak
18.09.2007  at 15:11 Die Spamkommentare zeichnen sich durch eine hohe Anzahl an URLs aus - das ist bei einem einfachen "dghdfhg" nicht so, ergo wird's nicht geblockt. Ansonsten kann ich nur sagen: Glückwunsch, FRoSTA, dass ihr akismet entdeckt habt. :) Antworten
eternal
18.09.2007  at 13:46 xD war so klar..
nein find ich gut :) gibts mehr "sinn" zu lesen in den kommentaren!!
Antworten
markus
17.09.2007  at 22:38 o tut mir leid - ich habe mich nur gefragt wieso kein spam mehr erscheint und wollte einfach mal schnell testen ob mein spam auch nicht durchkommt. scheinbar doch. sorry. Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten