XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Die Saison beginnt !

Frank Ehlerding (Controlling) 29.09.2006
4 Kommentare

Wie viele Markenhersteller betätigt sich auch FRoSTA als Sportsponsor. Zum Glück braucht man am Firmensitz der FRoSTA AG Bremerhaven nicht lange suchen, um Spitzensport zu finden. So ist FRoSTA seit Jahren Sponsor der Basketball-Mannschaft „Eisbären Bremerhaven“ Die Eisbären erreichten 2005 endlich ihr lang gehegtes Ziel, in die 1. Basketball-Bundesliga BBL aufzusteigen. Und gleich in der ersten Saison überraschten sie die gesamte etablierte Konkurrenz, indem sie sich in der Hauptrunde den 4. Platz sicherten. In den Playoffs scheiterten sie erst im 4. Spiel des Halbfinales am späteren Vize-Meister Alba Berlin. Und nicht nur wir bei FRoSTA waren stolz auf „unser“ Team.

Als Vater des Erfolges sehen viele Experten den Trainer Sarunas Sakalauskas. Der Litauer, der die Eisbären schon seit fast 6 Jahren trainiert, wurde denn auch von Trainern und Medienvertretern der BBL zum „Trainer des Jahres“ gewählt.

Bei der Wahl des „Vereinstieres“ hat der Bremerhavener „Zoo am Meer“ mit seinen Eisbären Lloyd und Irka sicher eine Rolle gespielt. Diese haben allerdings vor kurzem für negative Schlagzeilen gesorgt, als sie einen unachtsamen Pfleger übel zurichteten. Ich bin mir sicher, dass der erste Gegner der Eisbären Bremerhaven, Sellbytel Baskets Nürnberg, am Sonntag um 16 Uhr in der Stadthalle Bremerhaven wesentlich glimpflicher davonkommen wird. Dennoch sind die Gastgeber gegen den Tabellenvorletzten der Vorsaison klarer Favorit.

FRoSTA als Premium-Sponsor der Eisbären wünscht eine spannende und erfolgreiche Saison!

Präsident der BBL ist übrigens seit kurzem Dr. Thomas Braumann. Braumann war bisher Beiratsvorsitzender der Eisbären. Ein großer Vertrauensbeweis für die Arbeit des Bremerhavener Clubs, wenn schon nach einem Jahr Ligazugehörigkeit einer von ihnen zum Präsidenten gewählt wird. Und Braumann war ebenfalls jahrelang im Vorstand der FRoSTA AG. Einen schönen Gruß und Glückwunsch deshalb auch an seine Adresse.

In der Hinrunde werden nach derzeitiger Planung folgende Spiele der Eisbären auf Premiere übertragen:
15. Oktober: New Yorker Phantoms Braunschweig* – Eisbären Bremerhaven
19. November: Eisbären Bremerhaven – Artland Dragons

* … wieso allerdings eine Mannschaft von der amerikanischen Ostküste den Namen einer norddeutschen Stadt annimmt, nur um in der BBL mitzuspielen, da bin ich überfragt … 😉

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Fanclubs Eisbären-Power.

4 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Besucher2 [Besucher]
24.03.2007  at 09:01 @Frosta-Fan: Seit wann boomt denn Basketball in Deutschland?
Antworten
Basketball- und Frosta-Fan [Besucher]
29.09.2006  at 15:13 Kleine Korrektur:



Nicht ALBA Berlin ist in der Saison 2005/2006 Meister geworden, sondern RheinEnergie Köln. Die Eisbären haben im Halbfinale gegen Berlin sehr gut mitgehalten, mussten sich aber letztlich dem tieferen, qualitativ besseren Kader der Berliner geschlagen geben. Dennoch, die Eisbären sind ein sehr sympthatisches Team mit einem äußerst kompetenten Coach. In der neuen Saison ist der Playoff-Einzug für die Eisbären auf jeden Fall machbar.



Basketball boomt in Deutschland - schön, dass FRoSTA mit an Bord ist. :-)
Antworten
Lalelina [Besucher]
29.09.2006  at 13:05 Es ist viel simpler, hier mal der Link dazu:

http://de.wikipedia.org/wiki/New_Yorker_Phantoms_Braunschweig
Antworten
Frank Ehlerding (Controlling)
29.09.2006  at 11:57 Mein Kollege meint gerade, dass es in New York wahrscheinlich eine bekannte Klamottenfirma mit dem Namen "Braunschweig" gibt. Deshalb der Name. Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten