XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Challenging Communications

Felix Ahlers (Vorstand) 03.07.2006
8 Kommentare

Sitze gerade in einer Veranstaltung von T-online und fischerAppelt (einer Werbeagentur). Gleich soll ich über unseren Blog sprechen. Es geht um „Kommunikation der Zukunft“.

Unter den vielen Teilnehmern der Hi-Tech Industrien bin ich wohl der Einzige aus dem Lebensmittelbereich. Da fragt man sich natürlich: Was soll FRoSTA hier?

Aber auch wir müssen uns ja überlegen wie man in der Zukunft mit Verbrauchern kommuniziert. Der Trend geht in „bewegte Bilder“, ermöglicht durch das Breitband-Internet wie ich gerade höre. Also Videoblogs?

Außerdem: Essen muß jeder. Vielleicht entscheidet sich ja jemand aus dem Publikum in seiner Betriebskantine das FRoSTA Reinheitsgebot einzuführen.

So, gleich bin ich dran….

8 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Jonas [Besucher]
05.07.2006  at 19:22 Ich persönlich bin durchaus positiv gegenüber Videos eingestellt, wenn sie gegenüber Text und Bildern wirklich einen Mehrwert bringen.

Unter "Mehrwert" verstehe ich, dass durch die Videos Dinge intuitiv klar werden, die man mit Text+Bildern nur umständlich erklären/ darstellen könnte (z.B. die Arbeitsweise der "Fischstäbchensäge" im entsprechenden Bericht).



Videos, nur damit man auch Videos hat, finde ich aber ziemlich überflüssig oder sogar lästig.


Antworten
Alex [Besucher]
05.07.2006  at 14:36 Wie wäre es mal mit einem Video, welches die Herstellung eines Frostaproduktes zeigt?

Es muss ja nicht gleich ein teuer produzierter Film sein. Für das Blog reichen sogar verwackelte Amateuraufnahmen. Die sehen dann sogar noch authentischer aus ;-)



Schönen Gruß



Alex

(Aktionär, Frostakunde und Blogleser)
Antworten
Torsten
04.07.2006  at 15:02 Ja, Breitband-Internet als Technik/Medium hat was. Aus meiner Sicht fehlen dem Blog hier aber generell keine Videosequenzen sondern nur ein paar Antworten auf die Fragen in den Kommentaren zu dem Eintrag über die Fischstäbchen-Produktion.



Wenn die Antworten nur per Videosequenz möglich sein sollten, wäre ich natürlich damit einverstanden ;-)
Antworten
mirco [Besucher]
03.07.2006  at 20:24 bloß nicht noch mehr tritratrullala im Blog.

Ich würde mich aber über bewegende Reportagen wieterhin sehr freuen.



Videosequenzen könnte man aber dauerhaft auf der Homepage installieren, um das Reinheitsgebot zu transportieren.
Antworten
Gerhard Zirkel [Besucher]
03.07.2006  at 18:52 bewegte Bilder? nee, das wäre mir zu stressig. Ich habe den ganzen Tag lang bewegte Kollegen, da brauche ich keine Bilder mehr.



Obwohl, so bald es Geruchsfernsehen (also auch Geruchs-Blogs) gibt, können wir wieder darüber reden.



Zumindest Berichte aus dem Frosta-Bistro könnten dann spannend werden.



Gerhard Zirkel

PS: habe jetzt meinen ersten eigenen Blog eröffnet: www.blog.feng-shui-direkt.de
Antworten
Eleonore [Besucher]
03.07.2006  at 18:23 Mir reichen einfache geschriebene Hintergrundberichte, ob nun ernsthaft wie die mit den Erbsen, Fischen oder Paprika, oder auch lustig die die Flitzer.

Aber wahrscheinlich bin ich hoffnungslos altmodisch.
Antworten
Kai Strieder [Besucher]
03.07.2006  at 14:33 Soviel zur Geschwindigkeit in den neuen Medien. Ich sitze gerade im Workshop 2 und freue mich über den schnellen Anstoss in den Blogs. Antworten
Detlef Timmerhans [Besucher]
03.07.2006  at 14:18 Hallo Herr Ahlers,



die bewegten Bilder im Nezt sind mein Thema. Wir arbeiten für Miele, Marktkauf, Krombacher, .... Beck`s



Über eine Kontaktaufnahme würde ich mich freuen. Viele Grüße aus Bielefeld / Detlef Timmerhans







Videograph GmbH

Detlef Timmerhans

Neusser Straße 5

33649 Bielefeld



Telefon: 0521.94275-0

Telefax: 0521.94275-11



E-Mail :Timmerhans@videograph.de

Internet: www.videograph.de


Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten