Unverfälschter Genuss …

Jens Bartusch (Vertrieb) 20.07.2006
4 Kommentare

Folgende Anzeige habe ich in einer Fachzeitschrift für Händler und Lebensmittelhersteller gefunden:

Weiter so, denn von den meisten Snackartikeln mit Geschmacksverstärkern bekommen meine Frau und ich immer so einen trockenen Mund und Magenbeschwerden.
Werde mir die Zutatenliste der „Naturals“ mal genau ansehen, wenn sie in den Geschäften sind.

4 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
arthur [Besucher]
24.07.2006  at 19:25 ich mag chips mit glutamaten sehr gerne... man fühlt sich nach der zehnten tüte immer noch nicht überfressen. glutamat macht halt doch einen schlanken fuss :))
Antworten
Manuel [Besucher]
24.07.2006  at 09:47 Also, die Bahlsen/Lorenz-Chips habe ich immer dankend abgelegt, weil alle Sorten extrem ranzig/muffig geschmeckt haben (nur mein subjektives Geschmacksempfinden!)... Vielleicht haben sie das mit der "Naturals"-Linie in den Griff bekommen?



Zu den Mayka-Chips fällt mir zweierlei ein. Erstens - das sehr schlechte Abschneiden bei Ökotest (hoher Acrylamit-Anteil und noch ein paar andere Leckereien), und das eigene Test-Naschen. Sie haben mir schon geschmeckt, aber die Paprika-Richtung war um einiges zu süß für vernünftige Kartoffelchips. Der Fettgehalt war ok, und die Kartoffelsorte ansich auch. Allerdings sind die Maykas fast schon unverschämt teuer.
Antworten
Jens Bartusch (Produktmanagement) [FRoSTA]
20.07.2006  at 15:44 Sieht ja gut aus - schmecken die auch? Und dann ist da noch der Hefeextrakt, im Grunde auch nichts anderes als Glutamat.





Diese sehen gut aus und sind auch nur mit klassischen Gewürzen gewürzt, auch wenn ich getrockneten Knoblauch immer irgendwie muffig finde und deshalb nicht esse. Aber die anderen kann man ja mal probieren.

Antworten
Torsten
20.07.2006  at 13:37 *Grübel* *Such* Ah, jetzt ja.

Von www.mayka.de gibt es auch leckere Bio-Chips mit teils sehr überschaubarer Zutatenliste.
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten