XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Ist der Nice Rice wirklich koreanisch?

Eva von FRoSTA (Produktmanagement Kräuter) 05.07.2022
0 Kommentare

Die einen feiern es ab, andere sehen es etwas kritischer. Uns erreichen viele Rückmeldungen zu unserem Nice Rice, was uns sehr freut. Neben viel Lob gab es auch Kommentare, dass das Gericht nicht authentisch koreanisch sei.

Gleich vorweg: Die kritischen Stimmen haben Recht – der Nice Rice ist nicht 100% klassisch koreanisch, wie man es auch in Korea bekommen würde. Es ist unsere Interpretation eines koreanischen Gerichts, das möglichst vielen Menschen gut schmecken soll. Deswegen hat das Gericht auch keinen koreanischen Namen, sondern enthält eine Referenz zur Geschmacksrichtung.

Kritik Nice Rice

Zutaten in unserem Nice Rice-Rezept sind u.a. Mungobohnenkeime, Chili, Sojasauce, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Reisstärke etc., die häufig in der koreanischen Küche verwendet werden. Es gibt aber auch Zutaten, die in Korea seltener vorkommen wie Brokkoli oder Paprika. Und wir nutzen für dieses Gericht auch eine untypische, nicht koreanische Zutat: Sambal Olek. Warum kochen wir dennoch damit?
Wir hätten in diesem Fall gerne das typische koreanische Gochujang für den Nice Rice genutzt. Leider haben wir es nicht geschafft, Gochujang in den großen Mengen zu bekommen, die wir für uns brauchen und das u.a. ohne zugesetzte Extrakte als Zutat auskommt. Extrakte haben eine Zusatzstofffunktion. Wir setzen nur Zutaten ein, die mit einer klassischen Küchentechnik reduziert oder mit Hitze eingekocht wurden.

Das hat nichts mit der Wertigkeit von Gochujang an sich zu tun. Das mögen wir sehr. Deswegen versuchen wir auch weiterhin, ihn für uns passend zu bekommen. Wir hätten Sambal weglassen können – das stimmt. Sensorisch sorgt er aber für eine balancierte Schärfe, die aus unserer Sicht Gochujang näher kommt, als nur Chili zu verwenden. Chili ist ja bereits Teil des Rezepts. ?
Deswegen haben wir uns für den „runderen Geschmack“ entschieden. Wir hoffen, dass die Kritiker unsere Beweggründe jetzt etwas besser nachvollziehen können und hoffentlich erkennen, dass wir nicht versuchen, irgendjemanden mutwillig zu täuschen. Wir danken euch für die vielen wertvollen Denkanstöße. Wir wollen uns immer verbessern und euer Feedback hilft uns dabei sehr.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten