XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

slow food – fast input

Andrea van Bezouwen (Intranet) 30.06.2008
2 Kommentare

Viel Zeit beim Shoppen und Essen ließ sich am vergangenen Wochenende das Team Hamburg im trendigen London: Trotz der viel zu kurzen Spanne von weniger als 48 Stunden scannten 40 Augen und etliche Objektive – nicht immer zur Freude des Security-Personals – alles, was essbar war, was anders war oder einfach nur schön. Einiges landete gleich auf den Hüften, vieles in einem großen, roten Sack und manches schaffte sogar leidlich unbeschadet den Weg ins Zusatzstoffmuseum, wo es uns heute als Gedächtnisstütze diente. Dort nämlich wurden vor einigen Stunden beim abschließenden brainstorming noch mal ordentlich Einfachzucker verbrannt (Hirn) und Synergien freigesetzt.

fast-alle.JPG

Auf dem Foto nicht so gut zu sehen oder gar nicht da sind:
Cornelia Wende, Jessica Bengelsdorff, Michael Jeske, Gerald Gehrke, Ute Schröder, Alexandra Paul, Thorsten Matthias, Ole Quedenbaum, Gerd Auer und Felix Ahlers.
Nicht unerwähnt bleiben sollen unsere tapferen Daheimbleiber Anna Khalimova, Martin Rybicki und Ingolf Howind! Danke!
PS: Thanks to „Mrs. Ashley“ for carrying out that all….

2 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
FRoSTA Blog » Blog Archive » Geschredderte Ente aus London
28.07.2008  at 12:06 [...] unserem letzen Londonbesuch (wie berichtet) haben wir uns auch einige Tiefkühlprodukte angesehen. Die Ente in Peking Sauce (500g für [...] Antworten
FRoSTA Blog » Blog Archive » …welche Werbung ist besser?
02.07.2008  at 19:12 [...] könnte aber auch einfach so aussehen (habe wir während eines Brainstormings selbst [...] Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten