Earth Overshoot Day

Friederike von FRoSTA (Öffentlichkeitsarbeit) 29.07.2021
0 Kommentare
FRoSTA Earth Overshoot Day

Heute ist 2021 eigentlich schon zu Ende….

Heute, am 29. Juli hat die Menschheit alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht, die die Erde innerhalb eines Jahres wiederherstellen kann. Also fast fünf Monate zu früh! In Deutschland war dies sogar schon am 5. Mai der Fall.

So kann‘s nicht weiter gehen.

Wir unterstützen deshalb die Aktion von Lichtblick und unseren Freund:innen von OMR und werden heute, am EARTH OVERSHOOT DAY, ebenfalls 29 CO2- Zertifikate kaufen und stilllegen.

Werden wir dadurch klimaneutral? Nein, noch nicht.

Beim Thema CO2 legen wir großen Wert auf die richtige Reihenfolge:

  1. Emissionen berechnen. Sowohl auf Produkt- als auch auf Unternehmensebene. Wir kennen seit 2011 die CO2 Fußabdrücke aller unserer Produkte über die gesamte Wertschöpfungskette (PCF) sowie unsere Unternehmensklimabilanz (CCF).
  2. Reduzieren. Wir setzen uns anspruchsvolle Ziele zur Reduktion
  3. Transparent kommunizieren. Wir veröffentlichen alle PCFs und die FRoSTA Klimabilanz und berichten über unsere Ziele, unsere Reduktionsprojekte, Fortschritte und manchmal auch Rückschritte.
  4. Erst an letzter Stelle kommt für uns die Kompensation der nicht vermeidbaren Emissionen. Bisher kompensieren wir die unvermeidbaren Emissionen unserer Firmenwagen und die unserer „Fisch vom Feld“ Produkte. Wir sind hier also erst am Anfang.

Kompensation darf also nicht verschleiern, wie hoch die Emissionen wirklich sind und sie darf auf keinen Fall eine echte Reduktion der Emissionen ersetzen. Auch gibt es große Qualitätsunterschiede bei den Zertifikaten. Gute Zertifikate sind teuer und bewirken, dass tatsächlich weniger CO2 emittiert wird. Je höher der Preis für eine Tonne CO2 ansteigt desto größer ist der Anreiz in alternative Energien zu investieren und CO2 einzusparen. Teuer ist in diesem Fall also gut!

Für die heutige Aktion kaufen wir die CO₂-Zertifikate über die gemeinnützigen Compensators. Diese kosten aktuell 60 Euro pro Tonne. Die Compensators kaufen die Verschmutzungs-Zertifikate aus dem Europäischen Emissionshandel. Jeder Kauf legt dauerhaft eine Tonne CO₂ still. Wir schnappen also der europäischen Industrie Zertifikate vor der Nase weg.

Niemand, auch keine Unternehmen zum Beispiel aus dem Bereich der fossilen Brennstoffe, kommt jemals an dieses Zertifikat.

Auch Ihr könnt Zertifikate (aktuell 60,02 € pro Tonne) kaufen. Für euch selbst, als Geschenk für Freund:innen oder Familie oder für einen Verein.

Lasst uns gemeinsam alles dafür tun, dass im nächsten Jahr der EARTH OVERSHOOT DAY ein paar Tage später stattfindet.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten