XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

„Changemaking“ für mehr Nachhaltigkeit

Felix Ahlers (Vorstand) 26.11.2009
4 Kommentare

Heute morgen habe ich für FRoSTA mit 8 anderen Firmen das „Changemaking Manifest“ von Utopia unterschrieben.

Wir hatten hier ja schon vor einigen Wochen über das Thema Nachhaltigkeit diskutiert und die vielen Kommentare haben wir berücksichtigt. Insgesamt haben wir uns 10 Dinge vorgenommen („commitments“) die wir bis 2012 verbessern wollen um weniger Co2 zu erzeugen und umweltfreundlicher zu werden. Ab Januar 2010 wird dann bei www.utopia.de und hier bei uns berichtet wie die Umsetzung vorangeht.

Wir haben in den letzten Wochen intensiv mit den Leuten von Utopia diskutiert und dabei viel gelernt. Ich finde es auf jeden Fall eine tolle Initiative von Claudia Langer der Gründerin von Utopia. Es wäre schön wenn sich viele andere Firmen anschliessen.

Am Ende werden die Konsumenten entscheiden, ob sich das Thema durchsetzt. Denn natürlich kosten einige der 10 Maßnahmen auch Geld. Bei uns würde z.B. die komplette Umstellung auf zertifizierten Grünstrom einige 100tausend Euro kosten. Die Transportumstellung vom LKW auf die Schiene kostet ebenfalls einiges. Das gleiche gilt für Fisch aus bestandserhaltenden Fischerein. Mit anderen Dinge wiederrum sparen wir sogar Geld: bessere Insolierung, bessere Müllverwertung, dünnere Verpackungen usw.

Bin auf jeden Fall gespannt wie sich das Thema weiter entwickelt auch im Hinblick auf die Klimakonferenz in Kopenhagen in einigen Tagen.

4 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
FRoSTA Blog » Blog Archive » Büro & Umwelt Teil 5
16.12.2009  at 10:46 [...] Das passt hervorragend zu unseren Zielen, über die Herr Ahlers unter dem Stichwort “Changemaking” neulich berichtete. So sieht das dann aus: Übrigens: Nicht nur den hier abgebildeten [...] Antworten
Manuel
27.11.2009  at 11:20 @ Jürgen Hestermann:

Schon das hier gelesen?
http://www.heise.de/tp/blogs/2/146602

und diesen Artikel nebst Kommentaren sollte man sich in dem Zusammenhang auch einmal in Ruhe durchlesen...

"More interesting is what is not contained in the emails. There is no evidence of any worldwide conspiracy, no mention of George Soros nefariously funding climate research, no grand plan to ‘get rid of the MWP’, no admission that global warming is a hoax, no evidence of the falsifying of data, and no ‘marching orders’ from our socialist/communist/vegetarian overlords. The truly paranoid will put this down to the hackers also being in on the plot though."

Zitat aus: Realclimate.org "The Cru Hack"
Antworten
inge mohr
26.11.2009  at 20:42 ...

[Anm. d. Admin: Gelöscht, da klassischer Doppelpost. Der identische Kommentar ist hier zu finden.]
Antworten
Jürgen Hestermann
26.11.2009  at 17:43 Schon das hier gelesen?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,662673,00.html
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten