XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Der Weltmädchentag bei FRoSTA

Sina (Praktikantin) 13.10.2022
2 Kommentare

2022

Der Weltmädchentag fand auch dieses Jahr am 11. Oktober statt. Der Weltmädchentag macht darauf aufmerksam, dass Mädchen und junge Frauen, die gleichen Rechte, jedoch nicht die gleichen Chancen haben. Aufgrund dessen wurde vor 10 Jahren, dieser Tag von PLAN International ins Leben gerufen.

An dem Weltmädchentag wurden am Bremerhavener Standort leckere Cookies mit einem blauen Gleichheitszeichen verteilt, sowie Armbänder und kleine Infokärtchen mit Fakten zur Gleichstellung der Frauen. Des Weiteren wurden Banner aufgestellt, die Informationen zum Weltmädchentag beinhalteten und über unsere Bildschirme liefen auch hilfreiche Informationen zum Weltmädchentag 2022.

An diesem Tag sollen junge Frauen die Aufgaben von Führungspositionen übernehmen, um junge Frauen darin zu bestärken und ihnen Mut zu machen, dass auch sie die Aufgaben einer Führungspositionen gerecht werden.

Im Fokus standen also sogenannte „Youth Takeover“, bei denen unsere Praktikantinnen und unsere duale Studentin in die Rolle einer Führungskraft geschlüpft sind:

  • Sina (Praktikantin Personal): Leitung Öffentlichkeitsarbeit
  • Ngozi (Praktikantin Qualitätssicherung): Leitung Produktentwicklung
  • Kim (Praktikantin Qualitätssicherung): Leitung Qualitätssicherung
  • Kristin (Praktikantin Technik): Leitung Technik
  • Marielene (Duale Studentin Lebensmitteltechnologie): Projektmanagerin Produktentwicklung

Ngozi ist Praktikantin in der Qualitätssicherung und hat heute ihre Praktikantin Tätigkeit gegen die Führungsrolle von Andreas, unserem Leiter der Produktentwicklung getauscht. Alle Aufgaben, die sonst Andreas tätigt, lagen jetzt in der Verantwortung von Ngozi.

Kim ist auch Praktikantin der Qualitätssicherung und hat in diesem Fall die Aufgaben von Torsten, Teamleiter Qualitätssicherung Rohware, übernommen. Unter ihr waren insgesamt 6 Mitarbeiter:innen, die jetzt Kim als Vorgesetzte für diesen Tag anerkannt haben.

Kristin ist Praktikantin in der Technik und war für diesen einen Tag die Führungsposition in der Abteilung Technik und hat Ingo abgelöst. Hier hatte sie am Weltmädchentag das Sagen.

Marielene ist Duale Studentin im Bereich Lebensmitteltechnologie und hat für einen Tag die Rolle von Louis übernommen. Sie ersetzte ihn in der Führungsposition als Projektmanager Produktentwicklung.

Und dann, ich, Sina (Praktikantin in der Personalabteilung), habe für diesen Tag die Rolle der Pressesprecherin Friederike übernommen. Bei mir war die Besonderheit, dass mein Youth Takeover schon vor 2 Wochen begonnen hat, indem ich die Presse kontaktiert habe und an der Planung des Weltmädchentages mitgewirkt habe. Am Weltmädchentag war es meine Aufgabe den Tag zu begleiten und war Ansprechpartnerin für die Presse.

Es ist mir in der Kontaktaufnahme mit der Presse gelungen, dass gleich zwei Fernsehteams daran interessiert waren, den Tag zu begleiten und dies dann am Abend des Tages im Fernsehen aus SAT 1 und RTL Nord auszustrahlen. Somit war es für alle aufregend und für alle Teilnehmenden eine ganz neue und andere Erfahrung.

Wie hat es den Beteiligten gefallen? Marielenes Antwort zeigt, dass das Ziel des Weltmädchentages erreicht wurde, indem sie einen Tag in die Rolle einer Führungskraft geschlüpft ist:

„Es ist schön, wenn man mal ein bisschen Verantwortung bekommt und sieht, was in den höheren Positionen geschieht. Vielleicht möchte ich auch mal in so eine Position und dann ist es schön, da reinzuschnuppern. Es macht mir Mut, dass man sieht, dass man das schaffen kann. Und ich habe gesehen, dass man in so einer Position auch nicht alleine da steht – sondern immer Leute da sind, die einen unterstützen!“

Der Weltmädchentag bei FRoSTA

2021

Am 11. Oktober war wieder der internationale Weltmädchentag, welcher von PLAN International ins Leben gerufen wurde. An diesem Tag wird sich weltweit für die Gleichberechtigung von Mädchen und jungen Frauen eingesetzt! 

Noch immer herrscht in vielen Ländern ein veraltetes Frauenbild und junge Mädchen müssen bereits früh im Haushalt helfen und können deshalb nicht zur Schule gehen. Wir wollen auf dieses Thema aufmerksam machen und haben deshalb den Weltmädchentag mit verschiedenen Aktionen zelebriert.

In der Nacht vom 10. auf den 11., sowie vom 11. auf den 12.10. haben unsere technischen Azubis dafür gesorgt, dass unser Hochregallager wieder in einem kräftigen Pink angestrahlt wurde. Zum ersten Mal erstrahlte nicht nur unser Werk in Bremerhaven pink, sondern auch unsere anderen Niederlassungen in Bydgoszcz, Rom, Bobenheim und Lommatzsch.

Wie jedes Jahr gab es auch neben der pinken Bestrahlung Haarhauben und Masken in der Farbe pink. Das kräftige Pink soll hierbei nicht für Klischees stehen, sondern als eine starke Signalkraft für Power, Lebensfreude und Mut zur Offensive.

Außerdem gab es Informationskarten mit Fakten über die Probleme für Frauen, die es heutzutage noch gibt. Mit den Informationskarten und Bannern im Eingang sollten alle noch mal auf das Thema aufmerksam gemacht werden. Es soll zeigen, warum wir diesen Tag veranstalten und wie wichtig dieses Thema ist. Es sollte dazu anregen, über das Thema zu diskutieren und die Meinungen zu dem Thema zu äußern. Ebenfalls gab es eine Umfrage zur Gleichberechtigung bei FRoSTA. Damit wollen wir die Meinung unserer Kollegen einholen, um Problempunkte bei FRoSTA zu finden und zu beheben.

Zudem gab es vier verschiedene Youth-Takeover in den Bereichen Lager, Produktion und in der Öffentlichkeitsarbeit, denn am Weltmädchentag haben wir Mädchen das Sagen!

Sarah von Pape, 19 Jahre, Fachkraft für Lagerlogistik, hat die Lagerleitung übernommen. Sie hatte das Sagen im Lager. Ihre Aufgaben bestanden daraus die Mitarbeiteranwesenheit zu kontrollieren, wobei sie dem Social Media Team gleich auch noch einen Lagerundgang geben konnte. Dann gab es am Mittag noch ein Teamsgespräch mit der Produktion und sie führte die Personalplanung für den nächsten Tag durch.

Celina Schliep, 21 Jahre, Fachkraft für Lebensmitteltechnik, hat die Aufgaben des Fertigungsmeisters übernommen. Sie hat das allgemeine Tagesgeschäft erledigt und die Produktion geleitet. Dazu gehörte es auch verschiedene Teams Meetings zu führen und das Personal einzuplanen.

Die Leitung der Öffentlichkeitsarbeit habe ich, Tara Mischke, 19 Jahre, Industriekauffrau im 2. Lehrjahr, für einen Tag übernommen. Die Vorbereitungen starteten für mich bereits zwei Wochen zuvor, da ich die Presse kontaktierte, um auf den Weltmädchentag bei FRoSTA aufmerksam zu machen. Am Montag, dem Weltmädchentag, hatte ich dann das Social Media Team begleitet und alle internen Veröffentlichungen zum Weltmädchentag übernommen.

Schaut doch gerne mal bei unserem Instagram-Account vorbei, um noch mehr Eindrücke vom Weltmädchentag zu bekommen!

2 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Ingmar
25.11.2021  at 12:16 Hallo!

Ich finde eure Aktion klasse und freue mich, dass es sowas auch bei Frosta gibt. Und lasst euch von solch Leuten wie Martin nicht irritieren. Wer sich mit dem Thema beschäftigt weiß: In Deutschland gibt es zum Thema Gleichberechtigung noch mehr als genug zu tun. Es ist Klasse, dass ihr solche Aktionen macht! :)

Beste Grüße und weiter so!
Ingmar
Antworten
Martin S.
17.11.2021  at 20:57 "Youth-Takeover" - häää? Könnt ihr kein Deutsch mehr?
Ich bin zwar absolut für Gleichberechtigung, aber gleichzeitig auch der Überzeugung, dass wir die schon sehr lange haben. Darum empfinde ich solche Veranstaltungen immer als sehr befremdlich. Und ob ihr in Euren Werken in Deutschland ein paar Glühbirnen aufstellt, um angeblich für die Gleichberechtigung von Mädchen einzutreten, interessiert in den Gesellschaften, in denen das tatsächlich noch ein Problem ist, absolut Niemanden.
Außerdem: Wann dürfen denn Eure männlichen Jung-Mitarbeiter mal ein Tag Chef spielen? Oder diskriminiert ihr bewußt ein bestimmtes Geschlecht?
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten