Hier wird gerade unsere Steakhousepfanne auseinandergenommen:

Felix Ahlers (Vorstand) 05.12.2010
10 Kommentare

Hier geht es zur Beurteilung!

10 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Andi
05.12.2010  at 16:01 Habe die Steakhousepfanne heute auch gegessen und kann die Bewertung nur bestätigen - wirklich lecker (wenn auch keines der kalorienarmen Frosta-Gerichte).

Finde es übrigens schade, dass man die Gourmet-Mahlzeiten kaum mehr findet. Ich kenne derzeit keinen Markt (hier gibt es z.B. Kaufland, Tegut, Rewe), der sie führt, würde meinen Frosta-Vorrat (*) allerdings gerne ergänzen. Weiß jemand Rat?

(*) Mein Frosta-Fach:
http://img502.imageshack.us/i/frosta.jpg/
Antworten
Andrea van Bezouwen (FRoSTA)
22.12.2010  at 15:56 Ja, einfach bei http://www.frosta-buero-bistro.de/ bestellen, wir liefern ab 10 Faltschachteln auch nach Hause! Antworten
Jürgen Hestermann
22.12.2010  at 17:58 Wenn man dem Link folgt, kann man sich eine schöne Beispielkiste mit FRoSTA Gourmet-Gerichten anzeigen lassen:
http://www.frosta-buero-bistro.de/typo3temp/pics/3f46df7b3b.jpg
Da lacht einem dann doch glatt (noch) ein Gulaschgericht entgegen. Gibt es das wirklich noch? Sonst sollte man das Bild vielleicht mal überarbeiten.
Antworten
Stephan
05.12.2010  at 17:45 Die Gourmet-Mahlzeiten gibt es nicht mehr, wie man mir auf Nachfrage per E-Mail mitteilte :(
Ebenso wie vieles andere von Frosta, das ich gerne gegessen habe:
Die Fischfrikadellen, Schlemmerfilets mit Kartoffelpürree, Fisch"stäbchen"...
Am Ende werden nur diese ollen Beutelwaren übrig bleibe.
Sehr schade.
Antworten
Thomas
06.12.2010  at 15:31 sorry, dass ich diesen Thread hier kaper, aber ich soll von meiner Freundin aus mal fragen, warum die Nudeln in euren Tüten immer so kurz sind. Man kann die nämlich gar nicht um die Gabel wickeln.

Und ich darf keine zweideutigen Bemerkungen darüber machen, warum meine Freundin auf lange Nudeln steht...

Ich vermute ja verpackungstechnische Gründe oder dass sich weniger lange Nudeln schlechter im gesamten Gericht verteilen.

Liebe Grüße,
ein Fettucini-Fan
Antworten
Felix Ahlers (Vorstand)
06.12.2010  at 22:32 Liegt nicht an der Verpackung sondern an der Herstellung: unsere Nudeln stellen wir selbst her. Aus Hartweizen, Eiern und Wasser. Weil wir die frischen Nudeln dann direkt einfrieren, würden sie während des Einfrierens dann brechen wenn sie zu lange wären. Deshalb machen wir sie gleich etwas kürzer.

Der Geschmack sollte daran aber nicht leiden, oder?
Antworten
Thomas
07.12.2010  at 08:45 nein, der Geschmack leidet nicht darunter. Es ist einfach nur ein anderes "Essgefühl". Würden die Nudeln mein einfrieren, wenn ihr sie zu "Nudelnestern" formen würdet? Aber wenn meine Freundin und ich sowieso die einzigen sind, die gerne die Nudeln länger hätten, dann lasst sie ruhig so kurz:-) Wir essen Frosta auch trotzdem weiterhin:-) Antworten
markus@coquus.de
07.12.2010  at 13:53 Was mich wie im Test erwähnt auch schon immer interessierte, was eigentlich genau mit "auf höchster Stufe erhitzen" gemeint ist. Erhitzen bis sich die Eisschicht gelöst hat, bis Bratgeräusche kommen, bis alles aufgetaut ist oder bis eine gewisse bräunung erreicht ist? Antworten
Raoul
07.12.2010  at 14:29 Jep, hab ich mich auch gefragt. Ich erhitze es eigentlich immer auf höchster Stufe bis alles weich ist und lass es z.B. bei der Steakhouse-Pfanne dann noch so 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze weiter braten. Hat dann leckere Röstaromen (DAS Kochwort 2010) und bleibt etwas knackig. Antworten
oli
20.02.2013  at 14:10 Vielleicht könnte sich Frosta mal dazu äußern, was mit "auf höchster Stufe erhitzen" exakt gemeint ist!? Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach FRoSTA Produkten in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum. x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten