Büro & Umwelt Teil 3

Andrea van Bezouwen (Intranet) 16.07.2009
3 Kommentare

Unser neuer Geschäftsführer Herr Ehlers startet gleich mit einer Visitenkarte aus 100 % Altpapier, bedruckt mit Farben auf Pflanzenbasis:
visitenkarte.JPG
Ich glaube, man kann das leichte Off-White und die Faserigkeit bei dieser Vergrößerung erkennen.
Das ist jetzt unser neuer Standard und nur eine der möglichen Umsetzungen, weitere folgen. Wer das nachmachen will, kann die entsprechenden Kontakte gerne bei mir erfragen!

3 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Lars
16.07.2009  at 20:54 Einen Kontakt für hässliche Visitenkarten brauche ich eigentlich nicht, die mache ich selbst auch gut. Spass beiseite - interessant ist doch weniger, wie die Visitenkarten bei Frosta aussehen, schliesslich seid ihr im Geschäftsleben ja eher Auftraggeber als Auftragnehmer. Interessant ist es doch, wie jemand bewertet wird, der mit einer "hässlichen" aber umweltfreundlichen Visitenkarte ankommt. Würdet ihr bei so jemandem eher eine höhere oder niedrigere Lieferqualität vorurteilen?
Nur mal so als Gedanke :)
Antworten
Andrea van Bezouwen (FRoSTA)
17.07.2009  at 13:32 Huch? Mir ist gar nicht aufgefallen, dass die Karte hässlich ist! Tschuldigung, wenn wir Deinen Geschmack nicht getroffen haben, aber darüber kann man ja bekanntlich auch nicht wirklich streiten...

Ich würde den Stil der Karte als sachlich oder völlig unprätentiös bezeichnen und würde erwarten, dass hier das Hauptaugenmerk auf dem Produkt, mit dem gehandelt wird, liegt und nicht der halbe Etat für ein herausragendes Design der Visitenkarten ausgegeben wird.

Das wäre so mein Gedanke :)
Antworten
Andreas
18.07.2009  at 09:42 Mhhh ich denek sowas wird sich aber durchsetzen.
Denn viele Unternehmen verwenden ja mitlerweile Umweltpapier, wir auch.

Und überlegen würde ich mir schon, wenn mein gegenüber alleine nur nach der Visitenkarte urteilt, ob dies ein kompetenter Partner wäre.

Bei mir ist es so das ich eher schaue welche Kompetenz hinter der Visitenkarte steckt.
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach FRoSTA Produkten in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum. x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten