XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Verbraucher Informationen

Frank Gaida (Produktentwicklung) 10.01.2006
9 Kommentare

Eintrag von Frank Gaida (Entwicklung)

Wir haben gerade in England einige Storechecks durchgeführt.
Die Produkte, die alle sehr hochwertig aussehen ( allerdings auch sehr hochpreisig ) werden wir im Rahmen unseres Benchmark noch diese Woche verkosten.
Was uns aber besonders auffiel, waren die besonders verbraucherfreundlichen Deklarationen.
Auf einen Blick hat man nicht nur Informationen über : Zubereitung, Nährwerte, Gewicht, Portionsgröße und Haltbarkeit, sondern auch so sinnvolle Zusatzinformationen wie zum Beispiel : Vegetarisch oder Scharf . Wirklich gut gemacht und nachahmenswert !?

9 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Vegetarier [Besucher]
11.08.2007  at 11:45 Ich kann mich Jander nur anschließen. Es geht nichts über verbraucherfreundliche Deklarationen. Gibt ja immer mehr Menschen, für die eine gesunde Ernährung in den Vordergrund tritt. Nicht nur die Vegetarier sondern auch die vielen "Bio-Konsumenten" geben Ihre Stimme für offene Deklaration und gesunde hochwertige Nahrung ab.
Antworten
Jander [Besucher]
18.01.2006  at 23:20 Japp, ganz ehrlich: für Stress geplagte, ernährungsbewusste Vegetarier sind diese Etiketten eine willkommene Erleichterung. In den Vereinigten Königreichen und auch in Skandinavien sind diese Etiketten "rein pflanzlich" oder "ovo-lacto vegetarisch" (also mit Eiern- und Milchprodukten) sehr verbreitet. Einzelne Unternehmen hatte ich schon mal angesprochen. Die Reaktionen sind enttäuschend, zumal hier für 0-Euro ein kleiner Wettbewerbsvorteil errungen werden könnte.



PS.: Manche Kantinen bekommen das inzwischen auch bei ihren Preisschildchen hin, solche "vegetarischen" Siegel zu vergenen.
Antworten
Eve [Besucher]
15.01.2006  at 18:46 Schonmal bei Pret a Manger in London einen Chocolate Goddess Cake, ein Briebaquette oder Chicken Leek Soup gegessen? Auch die der Himbeerwackelpudding bei Marks & Spencers ist göttlich. Mit echten Himbeeren drin, lecker!!

Bevor das nicht geschehen ist, bitte ich dringendst, all zu abfällige Kommentare über die englische Küche zu unterlassen. :)



Ansonsten: Eine solche Deklaration für Lebensmittel vermisse ich ebenfalls. Nachahmenswert, durchaus!
Antworten
Gunter Kuhnle [Besucher]
11.01.2006  at 17:02 s/Nachspeißen/Nachspeisen/ Antworten
Gunter Kuhnle [Besucher]
11.01.2006  at 12:59

Also ich finde 'roast potatoes' eigentlich sehr lecker. Und wenn unsere Küche sich Mühe gibt, dann schmeckt es nicht plötzlich schlechter.



Köstlichkeiten wie z.B. Fischstäbchen-Sandwichs oder Toast mit Krabbenchips und Mayonaise sind auch nicht schlecht, allerdings ist das eher die Ausnahme.



Aber was spricht z.B. gegen ein gutes Lamm mit Laverbread (walisischer Seetang), geroesteten Pastinaken und Kartoffeln, Gemuese und einer frischen Pfefferminzsoße? Oder einer guten Fishermen's Pie? Oder Nachspeißen wie Sticky Toffee Pudding, Bread and Butter Pudding oder Creme Brule?



Ich trete hier gerne den Beweis dafür an, daß die englische Küche besser als ihr Ruf ist.



Gruss Gunter
Antworten
Gunter Kuhnle [Besucher]
11.01.2006  at 11:59

So schlimm ist die englische Kueche gar nicht - im Gegenteil. Das Problem ist nur, dass nur noch wenige wirklich englisch kochen. Aber es gibt eine Vielzahl leckerer Pies, Suppen etc. Ich versuche immer, so gut wie moeglich die lokale Kueche zu probieren und bisher noch nie enttaeuscht worden.



Die englische Kueche hat das IMHO das gleiche Problem wie die deutsche Kueche; sie feiert sich einfach nicht so sehr selbst.



Gruss aus Cambridge,

Gunter
Antworten
Eleonore [Besucher]
10.01.2006  at 16:15 "Scharf" kann ja noch allerlei Abstufungen haben und ist zudem nicht für alle dasselbe. Vielleicht kann man so kleine Sternchen hinschreiben,je schärfer, desto mehr. Dann könnten sich die Verbraucher vorsichtig rantasten. Antworten
Frank Gaida [Besucher]
10.01.2006  at 12:16 zu Mirco

Über die Qualität der Produkte werde ich sicherlich nächste Woche noch etwas berichten.

Das Buch über den deutschen Humor, war das nicht ein Faltblatt ??
Antworten
Mirco [Besucher]
10.01.2006  at 11:06 Absolut !!!

Das ist etwas was ich wirklich sehr vermisse.

Während meines Studium habe ich ein Jahr in Bath und Manchester gelebt und habe die Präsentation in sehr guter Erinnerung.

Allerdings haben mich die Qualität doch eher abgeschreckt...(die drei dünnsten Bücher: Englische Küche, Italienische Heldensagen und Deutscher Humor)

Beste Grüße

Mirco
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten