XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Traumjob in Rom….aber keiner will hin!

Felix Ahlers (Vorstand) 09.09.2009
10 Kommentare

job-italia.jpgGerade haben wir für FRoSTA Mitarbeiter eine neue Stelle ausgeschrieben: 12 Monate im Zentrum von Rom in unserem FRoSTA Büro dort!

Besser geht es ja eigentlich nicht, aber: Keiner bewirbt sich!

Aus meiner Sicht kann ich nur sagen, dass Auslandsaufenthalte Mitarbeiter immer richtig voranbringen, beruflich und persönlich sowieso.

Ist es ihnen zu heiß? Oder ist es in Deutschland bei FRoSTA einfach zu schön? Oder sind die Leute einfach nicht mehr so flexibel?

PS: Bitte uns jetzt keine Bewerbungen schicken, der Job ist nur für FRoSTA Leute da man sich schon ein bisschen bei uns auskennen sollte und wir solche Chancen natürlich den eigenen Mitarbeitern bieten wollen!

10 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Richard Dornten
01.07.2014  at 16:33 Ist die Stelle noch frei? Antworten
Katja
21.09.2009  at 19:52 Ich will dort arbeiten...so schnell wie es geht. Wirklich schade :( Antworten
Felix Ahlers (Vorstand)
15.09.2009  at 18:22 @Lars: "Sachbearbeiter" finde ich tatsächlich auch nicht so glücklich als Jobbeschreibung. Aber ansonsten kann ich nur sagen, dass die Mitarbeiter nach dem Auslandsaufenthalt gut vorangekommen sind da sie ein besseres Verständnis für die Firma hatten und auch wertvolle Erfahrungen gesammelt haben.

Unser letzter "Sachbearbeiter" aus Italien ist heute übrigens Finanzdirektor bei FRoSTA Polen. Aber am Ende liegt es natürlich immer an einem selbst!
Antworten
Flo
15.09.2009  at 14:04 Auslandserfahrungen sind bei fast keiner Stellenausschreibung als zwingend angegeben. Aber wenn man außerhalb der Kernpunkte noch "Plusse" nachweisen kann, kann einem das den kleinen Vorteil gegenüber einem Mitbewerber bringen und man hat den Job.

Flexibilität, Sprachkenntnisse, Arbeiten in multinationalen Teams usw. sind Eigenschaften die wohl den Bewerber schon besser aussehen lassen als einen mit der gleichen Grundausbildung aber keinem Auslandsaufenthalt (dafür 1 Jahr jünger).

Ich bin selbst im Ausland (werde da auch bleiben) und kann es nur empfehlen zumindest 1-2 Jahre mal außerhalb gearbeitet zu haben.
Antworten
Lars
14.09.2009  at 12:48 Wie kommt man denn als _Sachbearbeiter_ durch einen Auslandsjob voran? Wenn man nach einem Jahr wieder zurück ist, welche neue Position bei Frosta kann man dann bekleiden, bei der eine kaufmännische Ausbildung ausreicht aber Auslandserfahrung notwendig ist? Antworten
Henning
14.09.2009  at 01:41 Kann ich gar nichts verstehen... ich würde mich freuen und so eine Stellenausschreibung sofort annehmen. Es bietet einen schließlich viel Erfahrung.

Beste Grüße,
Henning

[Anm. d. Admin: Und wieder ein Kommentator, der nur seinen Shoplink "abladen" wollte... Aber das "Putzkommando" war bereits aktiv. Es steht doch deutlich neben dem Absendeknopf bei der Kommentarfunktion: "Spam- und Werbelinks werden gelöscht!"...]
Antworten
Bense
12.09.2009  at 12:10 Vermutlich haben die meisten schon Familie oder planen diese... Außerdem: Die schwierige wirtschaftliche Lage, da hat man Angst, dauerhaft "dort bleiben zu müssen" ;-) Antworten
nathalie
11.09.2009  at 08:18 Für Singles stellt sich die Frage "was mache ich in den 12 Monaten mit meiner Wohnung"? Und Paare wollen sich vielleicht nicht solange trennen? So gern ich ein Nomade wär, diese Wohnungs-/Möbelsache hält mich immer davon ab Antworten
Andre
11.09.2009  at 02:53 Freut mich ;-)
Ich kann verstehen, dass so ein Auslandsauffenthalt zunaechst beaengstigend ist, aber es gibt nichts bessere. Waehrend der Zeit macht man so viele, neue und schoene Erfahrungen...

Mal sehen wo es mich nach meinem Studium hin verschlaegt.
ich wollte ja schon immer mal nach Thailand
Antworten
Felix Ahlers (Vorstand)
10.09.2009  at 18:09 Inzwischen hat sich etwas getan, wir haben die ersten Freiwilligen!! Vielleicht ja auch durch diesen Blogeintrag! Freut mich jedenfalls! Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten