Frostablog Relaunch 2015

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit) 23.11.2015
12 Kommentare

Liebe (regelmäßige) Blogleser,

wahrscheinlich ist es euch schon aufgefallen – unser FRoSTA Blog hat einen neuen Anstrich bekommen. Mittlerweile sind wir bei der internen Versionsnummer 4.0 angekommen 🙂 Es wurde auch langsam wirklich Zeit, das alte Blog hatte schon ein wenig Staub angesetzt. Aber jetzt ist alles frisch gewienert und die Farbe an den „Wänden“ trocknet auch langsam. Hoffen wir, dass sich die neue Technik gut einspielt – falls noch nicht alles gleich richtig „rund“ läuft – wir arbeiten dran!

Was ist neu?

  • Die Optik und die Schriftart. Die Schrift, die wir auch bei unseren neuen Verpackungen verwenden, ist jetzt auch unsere Blog-Schrift.
  • Das Blog ist jetzt auch für mobile Endgeräte (Smartphones, Tablet) optimiert. Stichwort: Responsive Design.
  • Bessere Verzahnung mit unseren anderen Social-Media Kanälen. Wer mag, kann jetzt auch mit seinem Twitter / Facebook / Google+ / Blogger Account hier im Blog kommentieren. Außerdem zeigen wir die aktuellsten Beiträge in der Seitenleiste aus den Kanälen Facebook und Twitter an.
  • „Datenschutzfreundliche Social-Media-Buttons“. Wir nutzen das vom HEISE Verlag entwickelte „Shariff“ für das Teilen unserer Inhalte. Nutzer stehen erst dann mit Facebook, Google oder Twitter direkt in Verbindung, wenn sie aktiv werden. Vorher können die sozialen Netzwerke keine Daten über sie erfassen.
  • Unsere Rubriken / Kategorien: Wir haben die etwas ausufernden Blog-Kategorien deutlich reduziert und unsere bisherigen Blogbeiträge neu katalogisiert.
  • Viele Kleinigkeiten im „Maschinenraum“ (Technik) – die zum einen unseren Autoren das Schreiben leichter machen, und zum anderen den Lesern den Zugang zum Blog erleichtern sollen.

Was ist wie immer?

  • Natürlich die Inhalte + Autoren. Auch wenn das FRoSTA Blog sich jetzt optisch und technisch modernisiert hat – wir sind weiter das „FRoSTA-Blog – 100% frei von Farbstoff- und Aromazusätzen“.
  • Und keine Angst – wer kein Facebook, Twitter und Co mag – kann auch ganz normal weiter mit uns hier diskutieren 🙂
12 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Peter
24.11.2015  at 15:25 Eigentlich wollte ich nur schreiben "schön" - das war aber zu kurz.

Dann habe ich geschrieben "Schön. Und der Twitter-Login funktioniert auch." - das wurde aber als Spam betrachtet (weil ich keinen Namen angegeben hätte, was man aber bei Kommentieren mit Twitter-Login nicht machen kann, jedenfalls sehe ich das Feld dafür nicht). Aber noch finde ich es weiterhin: schön.

Auch der ganze Text oben kam mit der Fehlermeldung zurück, dass es sich um Spam handelt. Halte ich für eine fiese Fehlinterpretation. Jetzt noch mal, ohne Twitter-Login und darum finde ich es jetzt ein klein wenig weniger schön.
Antworten
Admin
24.11.2015  at 16:24 Hallo Peter,

vielen Dank für das Feedback. Wir arbeiten noch ein wenig an der Fein-Einstellung bezüglich der "Spam-Abwehr" :-) Das mit dem Twitter-Account werden wir noch einmal testen. Auch vielen Dank für den Hinweis, dass "schön" als Kommentar nicht ausreicht. Das sollte jetzt dann gehen...

Update: Ja, es gab tatsächlich einen zu strengen Filter, der bei Twitter und Co angesprungen ist. Das wurde behoben - jetzt sollte es besser gehen.
Antworten
Peter Skrodolies (@skrodolies)
02.12.2015  at 19:16 Danke für die Aufnahme des Hinweises. Jetzt klappt es auch mit dem Twitter log in (hoffe ich, ich schreibe das ja, noch bevor ich auf "Absenden" drücke) Antworten
Peter Skrodolies (@skrodolies)
02.12.2015  at 19:31 Klappt, und zwar auch mobil. Antworten
Admin
03.12.2015  at 13:19 Sehr schön :-) Antworten
Lisa
25.11.2015  at 10:14 Hallo,

das sieht doch soweit alles ganz gut aus. Dass mit den Spamm- Filtern habe ich auch bemerkt aber ansonsten scheint eigentlich alles ganz gut zu laufen.

Schön gemacht.
Antworten
maxauthority
25.11.2015  at 22:15 Schaut sehr gut aus. Das centering von Blog neben dem Logo passt aber nicht. Ich denke es sollte wohl mit dem blau/grünen Trennstrich vom Logo aligned sein, aber es passt einfach nicht und ist ein paar Pixel zu hoch (das g würde ich beim vertikalen zentrieren nicht mitberücksichtigen). Antworten
Mario
26.11.2015  at 04:03 Das neue Design gefällt mir vie besser als das alte. Insbesondere der grosszügige Umgang mit Weiss- bzw. Grauraum lockert das ganze Erscheinungsbild auf und macht es dem Benutzer einfacher sich auf das wirklich wichtige – den Text zu konzentrieren.

Ich schliesse mit Peters Worten "schön" ;-)
Antworten
Jacqueline
29.11.2015  at 18:15 Gut Desgin einfach und übersichtlich - aber ich kenne das alte nicht Antworten
Admin
30.11.2015  at 14:22 Oben ist im Screenshot das alte vs. das neue Design abgebildet. Übrigens - mit der Wayback Machine kann man sich sogar die Blog-Version 1.0 ansehen (Wayback Machine Frostablog). Antworten
Merida Mamoru
11.12.2015  at 00:03 Das neue Blog-Design wirkt heiter und sympathisch; außerdem gefällt mir der Brand Frosta ganz gut- Ihr habt also alles richtig gemacht. Ein durchaus gelungener Corporate Blog.

Was Ihr eventuell noch verbessern könntet, wäre die Integrierung einer Pagination / Zahlenleiste auf der Startseite des Blogs. Also statt "Ältere Beiträge" & "Neuere Beiträge" dann "1,2,3,4,5...". Habe gehört, dass das für die Suchmaschinenoptimierung vorteiliger ist, weil dann die Artikel mehr internen Linkjuice von der Startseite bekommen.
Antworten
Admin
11.12.2015  at 12:09 Vielen Dank.

Wir bieten über die Navigation (Kategorien) und das Archiv (alle Monate abrufbar) schon sehr viele Möglichkeiten zum Abruf von älteren Beiträgen. Sowohl für die Leser, als auch die Crawler der Suchmaschinen.
Wir werden aber das Thema der "Nummer-Navigation" als Ersatz für "ältere Beiträge" gerne intern diskutieren.
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach FRoSTA Produkten in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum. x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten