UNSERE ZUTATEN

Fenchelsamen

Gemahlene Fenchelsamen sind ein typischer Bestandteil von Currymischungen. Sie haben einen feinen, süßlichen Geschmack.

Fenchel 

Spätestens mit dem Fenchel-Anis-Kümmel-Tee wurde vielen die beruhigende und krampflösende Wirkung von Fenchel bekannt. Selbst Kinder lernen früh, dass die Pflanze einen positiven Effekt auf den Magen und die Verdauung und damit den ganzen Körper haben kann. Fenchel kann allerdings noch viel mehr und ist nicht nur als Tee, sondern auch als Gewürz bestimmter Speisen ausgezeichnet geeignet. Ähnlich wie Koriander hat auch Fenchel einen speziellen Eigengeschmack und mundet deshalb nicht allen Menschen gleich gut. Trotzdem ist er – ob als Samen in Tees oder als zubereitete Knolle – eine wahre Vitaminbombe und sollte in einem ausgewogenen Speiseplan nicht fehlen. 

Heilpflanze aus dem Mittelmeerraum 

Wie bei vielen anderen Heil- und Gewürzpflanzen auch wird die Herkunft von Fenchel vorrangig im Mittelmeerraum verortet, doch auch in Teilen Asiens wurde Fenchel schon früh entdeckt und genutzt. Bereits der griechische Arzt Hippokrates, der um 400 vor Christus lebte, soll Fenchel als Heilkraut empfohlen haben. 

Im Laufe der Jahrhunderte haben sich drei Sorten bzw. Varianten des Fenchels herausgebildet: der Gemüsefenchel, der Gewürzfenchel und der Wilde Fenchel bzw. Bitterfenchel. Sie unterscheiden sich in Wuchs und Verwendung. Gemüsefenchel wird vorrangig in Südeuropa angebaut. Als Bestandteil verschiedener Gerichte ist die Knolle besonders in Italien beliebt. Der Geschmack von Fenchel passt zum Beispiel ausgezeichnet zu Fisch- und Fleischgerichten. In Italien unterscheidet man zusätzlich noch zwischen dem größeren Bologneser und dem zarteren Florentiner Fenchel. 

Der Gewürzfenchel ist eine zweijährige Pflanze, deren Samenkörner genutzt werden, um daraus Gewürzmischungen für Fleisch- und Fischgerichte, Brot, Kuchen und Tee bzw. Fenchelhonig, Bonbons und Ähnliches herzustellen. Der Wilde Fenchel ist eine mehrjährige Staude, die vor allem als Heilpflanze genutzt wird. 

Wie unterscheiden sich Fenchel und Fenchelsamen? 

Als Fenchel wird die Knolle der Pflanze bezeichnet, als Fenchelsamen die Früchte. Beide Bestandteile der Pflanze sind vitaminreich und gesund. Während die Knolle als Gemüse in Aufläufen, als Beilage oder auch roh gegessen wird, werden aus den Samen vorrangig Gewürze, Tee oder Fenchelhonig zubereitet. 

Welche Nährwerte hat Fenchel? 

Wusstest du, dass 100 Gramm Fenchel einen fast doppelt so hohen Vitamin-C-Gehalt haben wie Orangen? Und auch die Vitamine A und B sind im Fenchel ‒ ebenso wie weitere wertvolle Inhaltsstoffe ‒ enthalten. Neben Kalium, Calcium, Magnesium und Folsäure sind es auch die ätherischen Öle, die Fenchel so gesund machen. Sie können deinen Körper unterstützen indem sie Krämpfe im Magen und Darm lösen. 

Fenchel kannst du als Tee trinken oder als Gewürz für deine Mahlzeiten nutzen, aber auch als Gemüsebeilage ist Fenchel unschlagbar ‒ selbst was die Kalorien betrifft. Denn die Gemüsesorte ist nicht nur sehr kalorien-, sondern auch fettarm und eignet sich damit hervorragend dafür, deine Speisen gesund und lecker zu ergänzen. 

Mit Fenchel kochen 

Fenchel macht sich als Ergänzung vieler Gerichte gut, zum Beispiel zu Fleisch- und Fisch oder als Zutat für asiatische Speisen. Auch unserem Zitronen-Safran-Hähnchen gibt Fenchel das gewisse Etwas. Der Vorteil tiefgefrorener Speisen mit Fenchel: Die zahlreichen Vitamine und Nährstoffe bleiben durch das Schockfrosten länger erhalten und machen das Gemüse auch nach mehreren Wochen noch zu einem gesunden wie schmackhaften Gericht.  

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten