XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Medientage in Stuttgart und warum Blogs funktionieren

Felix Ahlers (Vorstand) 09.11.2006
5 Kommentare

Heute bin ich wieder einmal eingeladen um über unseren Blog zu reden. Diesmal auf den Medientagen in Stuttgart. Da dort auch ein Metro Marketingmann dabei ist für uns natürlich umso interessanter.

Bis vor einigen Wochen wusste ich selbst nicht warum alle auf einmal über Blogs reden. Nun denke ich, dass es wohl an den Suchmaschinen liegt. Diese machen es möglich die viel gelesenen (und damit interessanten) Blogs sofort herauszufiltern. Würde es diese Mehrheitsauswahl im Netz nicht geben, hätten Blogs sicher keine Chance. Wie sollte man, unter den inzwischen Millionen von Blogs, die guten herausfinden?

PS: auch diese Veranstaltung kann man kostenlos besuchen. Kommen Sie doch einfach vorbei.

5 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Felix Ahlers (Vorstand)
16.11.2006  at 20:40 @ULI DRUBA!



DANKE FÜR DAS INTERESSE! WENN SIE KURZ IHRE ADRESSE AN MEINE ASSISTENTIN SCHICKEN (grotheer@frosta.de) SCHICKEN WIR GERNE EINE CD. LEIDER IST DIE DATEI PER EMAIL ZU GROSS!
Antworten
Uli Druba [Besucher]
16.11.2006  at 15:43 Sehr geehrter Herr Ahlers,



leider konnte ich Ihr Referat auf den Stuttgarter Medientagen nicht besuchen. Dabei hätte mich schon Ihre Vision zum Corporate Blog aus erster Hand interessiert. Gerne würde ich Frosta als Case Study für meine Schüler (Berufliche Schule Grafik-Design u.a.)zugrunde legen. Darf ich Sie höflichst darum bitten, mir Ihre Präsentation zur Ansicht zu schicken.



Vielen Dank im Voraus

Uli Druba

Schulleitung Akademie für Kommunikation, Stuttgart

www.akademie-bw.de
Antworten
Florian Mayr [Besucher]
10.11.2006  at 16:56 Hallo Felix Ahlers,



habe es gestern leider nicht geschafft nach S'gart, dafür heute. Schade, denn die Veranstaltung war doch eher enttäuschend, die ganzen interessanten Vorträge wohl gestern. Darunter auch Ihrer, den ich gerne verfolgt hätte. Was Sie mit Ihrem Blog, konsequent.de etc machen ist grossartig & taucht bei meinen Präsentationen immer wieder als Musterbeispiel für innovative Kommunikation am Zauderstandort Deutschland auf. Also erstmal vielen Dank im Namen der ganzen digitalen Gemeinde für den unternehmerischen Mut, diese neuen Wege zu beschreiten.

Nach all den Komplimenten möchte ich natürlich auch etwas von Ihnen: wäre es möglich, Ihre PRäsentation als *pdf per Email zu erhalten? Es würde mich sehr interessieren zu erfahren, was ich verpasst habe, welche learnings Sie bislang gemacht haben & wie die Geschichte FRoSTA blog, YouTube, spreadhop etc weitergeht...

Beste Grüsse aus Wiesbaden,



Florian Mayr



PS: 1 Frage: Ihr GF trägt den gleichen Namen wie der Initiator des openbc. Verwandt? Das würde einiges erklären ...
Antworten
Regina Schimke [Besucher]
09.11.2006  at 17:04 Ups, die URL war zu lang... Antworten
Regina Schimke [Besucher]
09.11.2006  at 16:57 ...und ich möchte hinzufügen, dass auf einmal auch alle StudentInnen über Weblogs ihre Abschlussarbeiten schreiben - nun ja, natürlich nicht wirklich "alle", aber doch viele - so auch ich...

Im Rahmen meiner Masterarbeit zur "Akzeptanz eines Weblog-Angebots zur Organisationsentwicklung - für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs)" werde ich mich insbesondere der Frage widmen, ob und wie Corporate Weblogs "funktionieren"/angenommen werden bzw. wie man ihre Akzeptanz noch fördern könnte. Für entsprechendes Material zu meinem Thema, z.B. ihren heutigen Vortrag auf den Stuttgarter Medientagen in Dateiform wäre ich natürlich dankbar.



Viele Grüße vom Niederrhein

Regina Schimke

(https://www.openbc.com/hp/Regina_Schimke/)



PS.: Da ich nebenberuflich studiere und noch nie gerne gekocht habe, bin ich praktisch Expertin für Tiefkühlkost ;-)und möchte Ihnen ein dickes Lob für Ihre Brigitte-Diät-Gerichte aussprechen, insbes. das Wok Mango-Curry und das Pilz-Risotto finde ich wirklich lecker!
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten