XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Weihnachtsnachtisch: Appel Pie

Friederike von FRoSTA (Öffentlichkeitsarbeit) 22.12.2006
8 Kommentare

Ein altes Rezept meines Bruders, das er erfunden hat, als er noch ziemlich klein war:

4 große Boskop Äpfel Schälen, halbieren, vom Kerngehäuse befreien und die Hälften in 1cm dicke Scheiben schneiden.

125g Butter mit 200g Zucker und zwei Eßlöffeln Zimt verkneten und die Masse auf dem Boden einer Auflaufform streichen

Die Apfelscheiben darauf legen

80g Butter, 100g Zucker, eine Prise Salz und ca 200g Mehl zu krümeligen Streuseln verkneten und auf die Äpfel streuen.

Im Backofen bei 180g ca. 40 Minuten backen

Mit Sahnejoghurt (10% Fett) warm servieren!

Diesen Weihnachtsnachtisch kann man auch gut Nachmittags statt Kuchen servieren.

Bei uns im Büro haben wir ihn gestern um 15 Uhr probiert und ich hoffe es hat geschmeckt!!

8 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Raclette Rezepte
14.09.2008  at 14:33 hm, lecker. also diese ideen für den nachtisch werde ich dieses weihnachten auch anbieten - aber erst nach dem raclette! ;-) Antworten
aufmassprofis.de [Besucher]
07.03.2007  at 19:15 Gibt´s den auch aus dem Kühlregal ? ;-)
Antworten
Holger Appel [Besucher]
26.12.2006  at 16:18 Sieht gut aus, werde ich ausprobieren.

Sollte doch gewiß Apple Pie heißen.

;-)
Antworten
architekt4you.eu [Besucher]
25.12.2006  at 23:03 Lecker Lecker, werde es auch mal versuchen. Antworten
Brautkleider - Tante [Besucher]
25.12.2006  at 14:43 Klingt sehr gut, auch wenn es - ich bin ehrlich - auf den Bildern nicht so aussieht ;-) Was mich aber wirklich interessiert: Dein Bruder war entweder ziemlich klein und ziemlich clever oder nicht mehr so klein. Für ein "das Kind hat mal was ausprobiert"-Rezept ist es doch schon ganz schön komplex. Antworten
hot-elle [Besucher]
24.12.2006  at 16:49 Also irgendwie läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen! ;)

Wünsche ein Frohes Weihnachtsfest sowie erholsame Feiertage und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.
Antworten
adviser [Besucher]
22.12.2006  at 21:13 Lecker! Antworten
Gerhard Zirkel [Besucher]
22.12.2006  at 12:21 hmmmmm, sieht nach einem leckeren Diäthäppchen aus. Werd das gleich mal anhand eines Selbstversuches testen.



Gerhard Zirkel
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten