Tofu , Linsen und Co.! Was finden Sie gut?

Gesche Blattner 15.06.2016
21 Kommentare

Reden wir bei FRoSTA über unsere vegetarischen und veganen Gerichte, kommt bei uns früher oder später immer eine Frage hoch: „Fehlt da nicht noch etwas?“.

Wok Mango Curry

FRoSTA Wok Mango Curry (vegan)

Bisher bestehen unsere Veggies aus frischem Gemüse und einer Sättigungsbeilage wie Couscous, selbsthergestellten Nudeln oder Basmatireis wie beim Wok Mango Curry. Fehlen tut uns da eigentlich nichts… allerdings können wir uns in Zukunft durchaus mal vorstellen, neue Gerichte auf den Markt zubringen, die eine weitere Komponente, die sogenannte „dritte Komponente“ bzw. eine „Eiweißquelle“ enthalten.

Viele „klassische Fleischersatzprodukte“ enthalten sehr viele Zusatzstoffe, die natürlich nicht unserem Reinheitsgebot entsprechen. Unser Vorstand Hinnerk Ehlers hat dies gut auf den Punkt gebracht:

„Das ist fast ein bisschen absurd. Ich verzichte auf die natürliche Eiweißquelle und greife stattdessen auf eine nachgemachte aus dem Chemiebaukasten zurück, die aber genau so schmecken soll wie das Original.“

Gemüse mit einen hohen Eiweißanteil wie Linsen & Co. sind natürlich für uns eine gute Möglichkeit. Hat aber Gemüse genug „Biss“ für Sie?

Wie finden Sie Tofu, Sojaprodukte, Seitan & Co.? Was würden Sie uns vorschlagen? Was finden Sie gut? Was würden Sie uns empfehlen?

Wir sind sehr gespannt auf Ihre Antworten!

21 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Change-M
20.06.2016  at 10:24 Hallo Gesche,
wir sind ja ein großer Fan von Quinoa. Quinoa enthält viel Eiweiß und ist reich an Mineralien. Zudem sind die Inka-Körnchen auch für glutenfreie Ernährung geeignet. Vielleicht ist Quinoa ja auch für euch interessant?!
Viele Grüße
Das Change-M-Team
Antworten
Diana Dürbeck
09.11.2020  at 18:41 Bei Quinoa ist leider das Problem, dass die Ureinwohner von Peru selber kein Quinoa mehr essen da die Preise immens gestiegen sind. Eine bessere Alternative wären natürlich Linsen. Als weitere vegetarische oder vegane Alternative ist Jackfruit. Eine neue Firma aus Finnland vertreibt Produkte aus Getreide ohne Zusätze, die man auch in jedem vegetarischen Gericht wieder findet. Leider kann man die Produkte in Deutschland nicht kaufen. Gerne schicke ich den Link dazu.

http://www.goldandgreenfoods.com/
Antworten
Gesche Blattner
21.06.2016  at 10:15 Hallo Change-M-Team!

Wir sind hier auch große Quinoa Fans :) ! Quinoa haben wir auf jeden Fall "auf der Pfanne" für ein neues Gericht!

Was kocht ihr denn am Liebsten mit Quinoa?

Viele Grüße,

Gesche Blattner
Antworten
Tom
22.06.2016  at 17:38 Hallo,

würde mich über ein Rotes Thaicurry mit Tofu oder Fischcurry mit Linsen freuen oderKartoffel/Süsskartoffel/Linsen Curry

Hauptsache so lecker wie das gute alte Thai Green Curry war. Zitronengras und Kokosmilch :-D

Gruß,
Tom
Antworten
Gast
24.06.2016  at 12:01 Irgendetwas mit Thunfisch wäre super. Hier ist auch viel Eiweiß enthalten! Antworten
Sarah
24.06.2016  at 23:07 Linsen sind in der Gemüsepfanne schon sehr lecker, damit ein etwas sättigenderes Gericht würde ich auf jeden Fall kaufen. Indisch, oder vielleicht Nudeln mit Linsenragout. Bohnen mag ich auch gerne und noch lieber Kichererbsen. Kichererbsencurry mit Kokosmilch, Spinat und Basmatireis wäre doch echt lecker.
Tofu, Seitan und Co sind mein Fall nicht und würden wahrscheinlich auch sonst auf Allesesser eher abschreckend wirken. Vor allem bei Seitan, Gluten in so konzentrierter Form mögen ja viele nicht essen.

Hoffentlich gibt es dann bald noch ein paar leckere vegetarische/vegane Gerichte mit Hülsenfrüchten.
Antworten
Kerstin
29.06.2016  at 18:31 Hallo,

ich würde mich über Hülsenfrüchte (Linsen, Kichererbsen) freuen, zur Eiweißversorgung und weil's besser sättigt. Ich esse auch gerne Tofu, besonders Räuchertofu, der sollte dann allerdings "bio" sein. Bis auf wenige Ausnahmen schmecken mir Fleischersatzprodukte mit Weizeneiweiß überhaupt nicht...
Mir schmeckt indische Küche: Curry mit Linsen oder Kichererbsen?

Danke, daß Sie vegetarische und vegane Gerichte anbieten!
Schön wäre noch, wenn mein Supermarkt mehr davon ins Sortiment aufnehmen würde. Die vegetarischen Gerichte sind oft "vergriffen"...

Freundliche Grüße
Kerstin
Antworten
Kai
01.07.2016  at 12:56 Gerade die indische Küche bietet naturbedingt (da leben viele Vegetarier) ein unglaubliches Sortiment an vegetarischen Gerichten abseits der "klassischen" Gerichte, die man so kennt.
Wenn es das Firmenbudget hergibt, wäre ein kulinarischer Besuch sicherlich Ideenförderlich :)
Wie schon erwähnt ist Tofu etwas schwierig - einerseits müsste es tatsächlich bio Tofu sein, da wird viel Schindluder getrieben, andererseits enthält Tofu bekanntermaßen ja viele schädliche Omega 6 Fettsäuren.
Ich bin auch ein großer Fan von Linsen, Linsen in Bärlauch-Butter ist auch super gelungen.
Auf "Fleischersatzprodukte" kann man getrost verzichten, es gibt eine unglaubliche Anzahl von "natürlichen" Zutaten die man wunderbar zubereiten kann.
Antworten
Ragnar
04.07.2016  at 16:16 Ich finde es super, dass hier mal nach der Meinung der Kosumenten gefragt wird :) Als Vegetarier hat man ja meistens nicht sehr viel Auswahl... Ich persönlich bin in letzter Zeit großer Fan von ""Tempeh" geworden. Dabei handelt es sich um Soja, welcher mit Hilfe von Schimmelpilzkulturen fermentiert wird. Das klingt erstmal eklig, ist es aber eigentlich gar nicht. 1. Schmeckt das super lecker (deutlich mehr Geschmack als z.B. Tofu) und 2. ist das super gesund, denn der Schimmelpilz zersetzt einige Stoffe im Soja und macht ihn bekömmlicher. Das Produkt enthält sehr viel Eiweiß und ist absolut natürlich!

Dann stellt sich natürlich noch die Frage, in was für ein Gericht Tempeh passen würde. Mein Favorit ist Couscous mit Kirchererbsen und Tempeh. Der Fantasie sind aber keine Grenzen gesetzt :)
Antworten
Otto
05.07.2016  at 12:03 Soja, Tofu: Ist ok, wäre aber jetzt nicht wirklich ein Kaufanreiz für mich.
Linsen: Klasse!

Viel wichtiger wäre aber:
- Laktosefrei
- Glutenfrei

Quinoa z.B. wäre toll. Mehr Spinat etc.

Ganz wichtig auch die Herkunft Ihrer Zutaten: Es kann nicht sein, dass sie z.B. die Shrimps aus Vietnam beziehen. Da habe ich keinerlei Vertrauen!

Entweder positionieren Sie sich als Marke mit hochwertigen Lebensmitteln oder als Billigheimer. Das Spagat dazwischen werden Sie auf Dauer nicht schaffen!
Antworten
Daniel
07.07.2016  at 08:25 Also,ich bin auch seit einigen Jahren Vegetarier
und beziehe meine Eiweißquellen auschließlich von Linsen und Seitan,
letzteres kann ich gerne empfehlen, denn Seitan ist wirklich eine Eiweißbombe
und schmeckt unheimlich gut.

Gruß Daniel
Antworten
Fabian
08.07.2016  at 14:59 Wok Mango Curry kam bei uns in den letzten Wochen im Büro fast täglich in die Pfanne. Von solchen Kombinationen (vegan) gerne mehr.

(Anm. d. Admin: Websiten-Link entfernt. Bitte Blogregeln lesen + befolgen. Danke!)
Antworten
Ute
11.06.2017  at 18:37 Genau. Bitte mehr von der Art des Wok Mango Curry. Leckeres Gemüse+Reis, außerdem gut gewürzt. Antworten
Nadine R.
12.07.2016  at 08:32 Wir kommen gerade aus Asien zurück und vermissen hier schon die gerösteten Sojabohnen, Cashewkerne und Erdnüsse die dort in ganz vielen Pfannengerichten zu finden sind. Die sind ja auch gute Eiweiß-Lieferanten.
Und vor allem geben sie den Gerichten nochmal etwas knackig-bissiges neben dem Gemüse. Z.B. gebratener Reis mit Ananas und Cahshewkernen oder Gemüsecurry mit gerösteten Erdnüssen.

Ich finde es super, dass ihr euch bei Frosta so intensiv Gedanken über die Zusammensetzung der Gerichte macht!

Viele Grüße!
Nadine
Antworten
René
19.07.2016  at 11:18 Also Tofu muss schon wirklich sehr gut mariniert und gewürzt sein, damit er das Gericht nicht zu sehr dominiert. Aber wenn der Geschmack zum Gesamtgericht passt, finde ich das eine nette vegetarische Alternative.
Linsen finde ich Spitze. Hier gibt es so viele tolle Möglichkeiten aber viel zu wenig Produkte im Tiefkühlregal. Eine schöne Linsenpfanne wäre doch was feines.
Antworten
Gesche Blattner
19.07.2016  at 11:55 Vielen Dank für die ganzen Kommentare und Anregungen!

Ganz oben auf dem Wunschzettel stehen bei Ihnen allen Linsen! Das freut mich - mit denen liebäuglen wie auch schon :)

Ich hatte ehrlich gedacht, es würde hier Diskussionen über Soja aufkommen:

1. Soja und andere "Alternativen" sind akzeptabel für "Allesesser", oder nicht?

2. Die pflanzlichen Hormone der Soja Pflanze werfen Fragen auf, oder nicht?
Antworten
Kristina
04.09.2016  at 18:52 Bei 2. kräuselt sich mir gerade das Nackenhaar. ;-) Traditionell wird in vielen Teilen Asiens seit Generationen Soja in allen Formen und Farben verputzt. Sind die Asiaten ausgestorben? Ist etwas darüber bekannt, dass asiatische Jungs und Männer ein hormonelles Problem haben? Gibt es dort vermehrt hormonell bedingte Krebsarten? Nur, weil irgendwelche geschäftstüchtigen Menschen die Weisheit verkaufen, dass Wechseljahre dank pflanzlicher Hormone besser zu ertragen sind, wie angeblich japanische sojaverzehrende Frauen beweisen, muss das im Umkehrschluss nicht heißen, dass Soja allen anderen hormonell bedingte Probleme bereiten kann. Es könnte auch einfach sein, dass man gerne ein paar schlaue Bücher und Nahrungsergänzungsmittel verticken möchte. Wie so oft, wenn mal wieder jemand eine neue Sau zum Thema Ernährung und Gesundheit durch's Dorf treibt. ;-) Antworten
Christian
25.07.2016  at 15:55 Hallo liebe Gesche,

ich persönlich favorisiere die Linsen mehr als Tofu, da mir Tofu nicht wirklich schmeckt und es wirklich sehr gut mariniert werden müsste, damit es überhaupt einen Geschmack hat.

Linsen schmecken mir dagegen besser und ist immer eine gute Alternative. Vor Allem Linseneintopf esse ich für mein Leben gerne :-).

Gruß
Christian
Antworten
Sophie
30.05.2017  at 14:24 Wie schon in einem Kommentar erwähnt halte auch ich tempeh für eine alternative die wert ist ausprobiert zu werden. Es ist natürlicher als Tofu da es nur aus gekochten verpilzten Sojabohnen besteht lässt sich sehr gut industriell herstellen und sehr günstig lässt sich super einfrieren und nimmt Gewürze viel besser an als Tofu zudem hat es durch den pilz einen dezenten nussigen eigengeschmack Antworten
Ben Schenk
12.04.2018  at 19:11 Aus allergischen Grûnden würde ich die Linsen nehmen.Kann mir aber vorstellen das Tofu am besten schmeckt. Weizen (Seitan) würde ich wegen immer mehr Intolleranzen Gluten...etc. Nicht wählen.
Schön wäre auch wieder eine 500gr Portion, da ich sonst immer 2 Beutel benötige und bisschen mehr Reis den Preis eigentlich nicht wirklich erhöhen dürfte.
Antworten
Kattha Hennig
25.06.2018  at 17:26 Hallo,

Toll, dass es vegane Produkte gibt.

Persönlich versuche ich meinen Eiweißbedarf mit Kichererbsen, Tofu, Räuchertofu, Bohnen, Linsen etc. zu decken.

Qinoa ist auch gut. Spinat mit Räuchertofu, Zwiebeln, Knoblauch, qinoa mit Orangenabrieb und Safran.

Bohnen-Pfanne, Räuchertofu, Zwiebeln, grüne Bohnen, Bratkartoffeln aus Süsskartoffeln oder normalen, Tofu wie Hackfleisch reinbröseln, ordentlich Bohnenkraut, fertig.

Gruss Katrin
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach FRoSTA Produkten in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum. x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten