XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Wenn wir welche bekommen entstehen bei uns jedes Mal große Diskussionen. Zu Recht, denn wir schaffen es (noch) nicht zu 100%, dass alle FRoSTA Produkte perfekt sind.

Die meisten Beschwerden entstehen wenn wir uns bei den Gewürzen oder beim Salz geirrt haben und unsere Gerichte über- oder unterwürzt sind. Das passiert übrigens auch dann, wenn die bei uns abgewogenen Gewürze während der Produktion verblocken und sich dann nicht gleichmäßig verteilen.

Fremdkörper in der Ware

Fremdkörper in der Ware

Andere Gründe sind: Reste von Verpackungen (deshalb sind alle Verpackungen unserer Rohwaren blau gefärbt, damit man sie besser entdecken kann), Muschelschalen in der Paella, kleine Knochen (besonders im Huhnfleisch) oder auch Holzstücke die bei der Ernte vom Gemüse oder von Kräutern in die Gerichte kommen.

Unser Ziel ist es unter dem Wert von 25 ppm zu liegen, also max. 25 Beschwerden auf 1.000.000 Produkte. Oder 1 Beschwerde auf 40.000 Produkte. Wenn man also jede Woche ein FRoSTA Produkt isst, würde man sich theoretisch erst nach ca. 800 Jahren einmal beschweren!

Bei 800 Jahren sollte man ja denken alles ist ok. In der Praxis wissen unsere Qualitätsexperten allerdings, dass längst nicht alle Mängel eine Beschwerde auslösen. Eine Daumenregel sagt, dass sich nur jeder 200ste Verbraucher beschwert, der eine Grund hätte. Die Zahl von 800 Jahren würde sich also auf nur noch 4 Jahre verringern. Wir wissen also, dass wir besser werden müssen.

Unsere Spinat-Waschanlage

Unsere Spinat-Waschanlage

Vor Kurzem haben wir deshalb z.B. in Bobenheim, wo wir unser Gemüse ernten, einen Spinatreiniger gekauft. In einem großen Wasserbad trennt er die einzelnen Spinatblätter und Fremdkörper wie Insekten, Holz oder Pflanzenstiele werden getrennt.

An jeder Endverpackungsproduktion haben wir außerdem verschiedenste Detektoren (Metalldetektoren, Gewichtsdetektoren), welche das finale Produkt prüfen. Hier können wir besonders gefährliche harte Fremdkörper entdecken wie Glas, Steine oder Metall. Dies gelingt zum Glück auch sehr gut, aber eben noch nicht zu 100%.

Sehr wichtig ist es auch, dass wir möglichst wenig Lieferanten haben und diese sehr regelmäßig vor Ort kontrollieren. Dies dürfen wir ohne Vorankündigung. Übrigens haben alle unsere Mitarbeiter (nicht nur die Qualitätskontrolle) das Ziel, die Anzahl der Beschwerden zu verringern und bekommen bei Erfolg eine Prämie. Ich bin mir sicher, dass wir uns weiter verbessern können!

56 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Annette
30.04.2022  at 21:23 Also ehrlich, ich habe mir einige Kommentare durchgelesen und muss feststellen, dass es tatsächlich ekligere Dinge von Frosta gibt, die man finden kann. Ich hatte heute das Glück ein knochenähnliches Stück mit langen Greten in meinem Schlemmerfilet Brokkoli Mandel zu finden!! Stand übrigens nicht auf der Zutatenliste!!! Wäre doch toll dies unter „kann Spuren von“ enthaltender aufzulisten. Ich bin wirklich froh dass mir das Teil nicht im Hals steckengeblieben ist sonst wäre heute noch ein toller Abend in der Notaufnahme drin gewesen!!! Wo ist denn die oft betonte Qualitätskontrolle!!! Wenn wir in einem anderen Land leben würden, dann hätte das Unternehmen sicher etliche Klagen am Hals, hier bleibt uns nur, unserem Ärger Luft zu machen!! Ach ja der Code auf der Verpackung lautet: L2067F70 Antworten
Michelle
13.03.2022  at 14:10 Ich hatte in meinem Rahm Geschnetzeltem mit Spätzle ein Büschel Haare. Nicht so schön. Appetit vergangen. Antworten
Clara von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
15.03.2022  at 09:02 Hallo Michelle, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Es tut uns Leid, dass Du in Deinem Gericht Haare gefunden hast, das soll natürlich nicht sein. Wir möchten der Ursache gerne auf den Grund gehen und würden uns daher freuen, wenn Du Dich mit Deinem Anliegen - wenn möglich unter Angabe der Verpackungsnummer (beginnt mit einem L) - noch einmal direkt an service@frosta.de wenden könntest. Wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Dir! Antworten
Buchda
01.03.2022  at 17:39 Haben heute frosta Bordelaese gekauft schmeckt nicht schlecht aber ein Gewürz ist da zu viel drin ist widerlichen Geschmack.🤔🤔 Antworten
Clara von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
02.03.2022  at 09:19 Hallo Buchda, danke für Deine Rückmeldung. Schade, dass Dir unser Produkt nicht geschmeckt hat. Gerade was die richtige Würzung von Gerichten angeht, sind die Geschmäcker natürlich sehr individuell. Wir hoffen, dass wir Dich mit einem anderen Produkt aus unserem Sortiment mehr überzeugen können und würden uns über Dein Feedback dazu freuen. Viele Grüße Antworten
Jennifer
11.02.2022  at 19:38 Leider habe ich beim Verzehr des Rahmgeschnetzelten vom Hähnchen festgestellt, dass etwas sehr ekligen in meinem Essen war. Sieht sehr nach Haaren aus. Was natürlich ziemlich eklig ist. Antworten
Clara von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
14.02.2022  at 09:11 Hallo Jennifer, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Haare sollen sich natürlich nicht in Deinem Essen befinden, daher würden wir der Sache gerne auf den Grund gehen. Du würdest uns dabei sehr helfen, wenn Du Dich mit Deinem Anliegen – am besten mit der Chargennummer, die auf der Verpackung steht (falls Du diese noch hast, ansonsten geht es natürlich auch ohne) – noch einmal an service@frosta.de wenden könntest. Wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Dir! Antworten
Fanni
22.12.2021  at 21:17 Ungefähr vor einem Monat habe ich mir die Paella zubereitet und 5 Stunden später musste ich mich erbrechen und hatte Durchfall. Damals dachte ich, dass es von etwas anderem wäre. Heute wollte ich dem Gericht eine zweite Chance geben, aber musste mit Erschrecken feststellen, dass die selben Symptome nach dem Verzehr erneut auftraten. Auf gut deutsch: ich habe mir die Seele aus dem Leib gekotzt. Mit einem weinenden Auge, werde ich ab nun gen España schauen - und all die beneiden, die ohne schlechtere Erinnerung an Erbrechen und Diarrhö, ihre Paella genießen können. Ich, ja ich werde es in Zukunft nicht mehr können. Dieser Genuss bleibt mir jetzt für ewig verwehrt. Antworten
Meike Meyer-Rühen
15.02.2022  at 14:16 Das ist ja interessant… ich habe gestern (erstmals!) ein Frosta Fertiggericht zu mir genommen, die spanische Paëlla, welche ich unmittelbar vorher bei REWE erworben hatte. Ca. 2h nach Verzehr setzten ebenfalls Verdauungsstörungen ein (Magenschmerzen und Durchfall), die bis heute anhalten. Ich vermutete auch einen Zusammenhang mit der Paëlla, da ich diese zuvor noch nie gegessen haben.
Leider wurde der Müll heute abgeholt, so dass ich die Verpackung nicht mehr habe.
Antworten
Clara von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
16.02.2022  at 09:28 Hallo Meike, das tut uns leid zu hören. Wir hoffen, dass es Dir inzwischen wieder besser geht! Wir würden der Ursache gerne auf den Grund gehen und freuen uns daher, wenn Du Dich (auch ohne Verpackungsnummer) mit Deinem Anliegen noch einmal direkt an service@frosta.com wenden könntest. Wir melden uns dann zeitnah bei dir. Dankeschön! Antworten
Clara von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
04.01.2022  at 09:22 Hallo Fanni,
danke für Deine Nachricht. Zunächst einmal hoffen wir, dass es Dir inzwischen wieder besser geht. Wir werden der Sache auf jeden Fall auf den Grund gehen. Du würdest uns dabei sehr helfen, wenn Du Dich mit Deinem Anliegen - am besten mit der Chargennummer, die auf der Verpackung steht (falls Du diese noch hast, ansonsten geht es natürlich auch ohne) - noch einmal an service@frosta.de wenden könntest. Wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Dir!
Antworten
Jasmin Teichmann
20.12.2021  at 06:20 Mein Mann hat gestern abend eine Nudelhähnchenpfanne von Ihnen gegessen. Eigentlich liebt er ihre Produkte ... Gewürzmischung finde ich auch Hammer, aber das Fleisch schmeckt oft nicht mehr gut meiner Meinung. Lass das Fleisch also immer größtenteils weg.

Naja ... jedenfalls ist mein Mann seit heute Nacht bis jetzt - und wer weiß wie lang noch - am Kotzen.
(Code: L1287S16 2352)

P.S. Vllt sollten Sie mal überprüfen, ob Fleisch oder Gewürz ungewöhnlich hoch mit Salmonellen oder Listerien befallen sind oder ob evtl. Ihre Kühlmittel oder die der Lieferanten / Supermärkte unterbrochen wird. Haben schon bei verschiedensten Supermärkten gekauft, ziemlich bald nach dem Kauf gegessen und immer fand ich, hat das Fleisch nicht gut geschmeckt.
Antworten
Clara von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
20.12.2021  at 11:51 Hallo Jasmin,
vielen Dank für Deine Rückmeldung. Wir werden der Sache auf jeden Fall nachgehen und hoffen, dass es Deinem Mann inzwischen wieder besser geht. Du würdest uns sehr helfen, wenn Du Dich mit Deinem Anliegen - am besten mit der Chargennummer, die auf der Verpackung steht - noch einmal an service@frosta.de wenden könntest. Wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Dir!
Antworten
Michaela Würfel
16.12.2021  at 12:46 Ich habe am 15.12.21 Backofen Fisch 2 Stück gekauft,habe sie bebraten und wollte sie essen,leider war 1 Fischfilet schlecht,es hat gestunken.Sonst bin ich zu frieden,aber wie kann das sein. Wenn sie möchten kann ich das Stück Fisch an sie senden. Mit freundlichem Gruß Michaela Würfel Antworten
Caren von FRoSTA (Produktmanagement Fisch)
20.12.2021  at 08:37 Liebe Michaela, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Das darf natürlich nicht sein! Du würdest uns sehr helfen, wenn Du Dich mit Deinem Anliegen - am besten mit der Chargennummer, die auf der Verpackung steht - noch einmal an service@frosta.de wenden könntest. Wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Dir!
Viele Grüße
Antworten
Georgiadis
29.11.2021  at 12:09 Guten Tag,
ich greife regelmäßig auf die Frosta-Produkte zurück, da ich sie schnell und einfach auch auf der Dienststelle zubereite kann.

Jedoch befand sich heute ein etwa Fingerkuppengroßer Fremdkörper darin. Hierbei handelte es sich um blauen Plastikteilchen.

Sehr unschön und so etwas will man ja nun wirklich nicht in seinem Essen finden.
Antworten
Clara von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
30.11.2021  at 12:48 Hallo Georgiadis,
danke für Deine Rückmeldung. Das darf natürlich nicht sein! Du würdest uns sehr helfen, wenn Du Dich mit Deinem Anliegen noch einmal an service@frosta.de wenden könntest. Wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Dir!
Viele Grüße
Antworten
Maximilian
10.11.2021  at 15:31 Liebes Frosta-Team,
ich stehe voll auf Fertiggerichte, weil ihr es mir leicht, mich schnell gesund zu ernähren. Besonders als Junge Familie hat man als Berufstätiger nicht mehr ganz so viel Zeit zum Kochen wie man sich das wünscht. Deshalb greife ich regelmäßig zu den Frosta-Tiefkühlgerichten. Vor allem wegen eurem Frost-Reinheitsgebot. So auch gerade eben. Ich genoss euer Bami Goreng (Code: L1251F12), bis ich von einem Inhaltsstoff überrascht wurde, der nicht auf der Zutatenliste steht. Kartonage!! Ich zunächst es sei ein Pilz, bis ich merkte, dass auf diesem Pilz druckerschwarze Zahlen stehen. Sowas passiert, verdirbt aber nunmal den Appetit. Außerdem mache ich mir schon ein paar Gedanken, ob das evtl. Gesundheitsschädlich sein könnte. Ich hoffe sehr, dass mein Kommentar zur Verbesserung eurer Qualitätssicherung führt.
Bitte lasst mich auch wissen, wie ihr damit umgehen werdet.
Danke und Gruß, Max
Antworten
Thelen
05.10.2021  at 13:18 Liebes Frosta Team,

ich habe heute leider ein Sehr kräftiges kurzes und dunkles Haar in meinem Frosta Essen finden müssen. Dies finde ich widerlich. Gerne sende ich ihnen hier ein Bild zu. Mit freundlichen Grüßen
Antworten
A. Becker
17.11.2021  at 18:51 genau das Gleiche ist mir auch schon 2 mal bei Frosta passiert. Ist einfach eklig. Haben die keine Kopfbedeckung an, wenn die am Zubereiten sind. Antworten
Jessica von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
07.10.2021  at 11:21 Hallo Thelen, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Wir bedauern es sehr, dass Du ein dunkles Haar in Deinem Essen gefunden hast. Wir werden den Vorfall prüfen. Du hilfst uns, wenn Du das Formular für Produktbeanstandungen auf unserer Homepage ausfüllst. Mit Hilfe Deiner dort gemachten Angaben, können wir dann Deine Beanstandung besser bearbeiten und nachverfolgen. Du findest das Formular hier > https://www.frosta.de/kontakt/ . Wir melden uns dann nochmals bei Dir! Vielen Dank und viele Grüße Antworten
Petra Matzkies
02.10.2021  at 16:00 Hallo , ich bin ein Fan , wenn möglich kaufe ich FROSTA . Auch wenn es oft nicht preiswert ist . Bis ich gestern Chicken Curry mit Bandnudeln gegessen habe : ein einziger Choi Sum in der Packung , Bandnudeln waren doch mehr Bändchennudeln , Huhn doch recht übersichtlich und dann auch noch aus China !! Gibt es in Europa keine Hühner mehr ? Also Geschmacklich naja geht so und der rest nicht gerade Klimafreundlich .
Das gesamte Produkt nicht gut , schade !
Mit freundlichen Grüßen
Petra Matzkies
Antworten
Jessica von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
07.10.2021  at 11:29 Hallo Petra, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Es tut uns leid, dass Du von unserem Gericht "Chicken Curry mit Bandnudeln" enttäuscht wurdest. Es sollte auf jeden Fall mehr als nur ein Stück Choi Sum in diesem Gericht enthalten sein! Du hilfst uns, wenn Du das Formular für Produktbeanstandungen auf unserer Homepage ausfüllst. Mit Hilfe Deiner dort gemachten Angaben, können wir dann Deine Beanstandung besser bearbeiten und nachverfolgen. Du findest das Formular hier > https://www.frosta.de/kontakt/ . Wir melden uns dann nochmals bei Dir! Vielen Dank und viele Grüße Antworten
Sarina
08.09.2021  at 17:46 Hähnchen sahne bandnudeln ist zu schaff und zu viel fett am fleisch Antworten
Jessica von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
14.09.2021  at 19:46 Hallo Sarina, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Es tut uns leid, dass Du von einem unserer Gerichte enttäuscht wurdest. Welches Gericht hast Du denn gegessen? Unser Paprika Sahne Hähnchen mit Bandnudeln? Du hilfst uns, wenn Du das Formular für Produktbeanstandungen auf unserer Homepage ausfüllst. Mit Hilfe Deiner dort gemachten Angaben, können wir dann Deine Beanstandung besser bearbeiten und nachverfolgen. Du findest das Formular hier > https://www.frosta.de/kontakt/ . Wir melden uns dann nochmals bei Dir! Vielen Dank und viele Grüße Antworten
S. B.
13.08.2021  at 12:48 Hallo, ich war bisher immer zufrieden mit Ihren Produkten. Allerdings hatte ich heute einen Stein im Hühnerfrikassee. Zum Glück habe ich nicht draufgebissen.. Antworten
Jessica von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
17.08.2021  at 08:15 Hallo S.B.,
wir freuen uns, dass Du bisher immer zufrieden mit unseren Produkten warst! Umso mehr bedauern wir es, dass Dir das Gericht "Hühnerfrikassee" nun Grund zu einer Beanstandung gibt.
Du hilfst uns, wenn Du das Formular für Produktbeanstandungen auf unserer Homepage ausfüllst. Mit Hilfe Deiner dort gemachten Angaben, können wir dann Deine Beanstandung besser bearbeiten und nachverfolgen. Du findest das Formular hier > https://www.frosta.de/kontakt/ . Wir melden uns dann nochmals bei Dir! Vielen Dank und viele Grüße
Antworten
Johanna
03.08.2021  at 22:27 Beschwerdeformular ausgefüllt. Bami Goreng L1174F12 völlig versalzen. Antworten
Jessica von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
04.08.2021  at 11:36 Hallo Johanna, vielen Dank für Deine Rückmeldung! Wir prüfen, wie es dazukommen konnte und melden uns dann nochmal bei Dir. Antworten
Maarten
02.08.2021  at 10:50 Gestner zum Ersten (und vorraussichtlich letzen Mal) die Frosta Paella gegessen.

3 Stunden ging es mir gut dann fing die Übelkeit an und die nächsten 8 Stunden habe ich mich im halbstündigen Takt übergeben dürfen.

Code auf der Packung: L1190N17B 0406
Antworten
Jessica von FRoSTA (Produktmanagement Gerichte)
03.08.2021  at 09:11 Hallo Maarten,
wir hoffen, dass es Dir inzwischen wieder besser geht!
Deine Rückmeldung wird von uns bereits bearbeitet. Wir melden uns schnellstmöglich wieder bei Dir.
Antworten
Felicia
06.07.2021  at 18:02 Ich habe vor kurzem das rahmgeschnetztelte gekauft und zubereitet. Dabei fiel auf, dass darin nur 5 Stücke Fleisch drin waren, ziemlich happig für den Preis Antworten
Viktoria Ruhm
16.04.2021  at 11:32 Meine Mutter und ich haben gestern 2 Packungen Paella gegessen. Uns war die gesamte Nacht bis einschließlich jetzt sehr schlecht (MAGENKRÄMPFE, ÜBELKEIT) und ich musste mich sogar zwei Mal übergeben. Wir kamen kaum ein Auge zumachen können. Ich bin maßlos enttäuscht. Antworten
Maria von FRoSTA (Marketing)
20.04.2021  at 10:31 Hallo Viktoria, es tut uns Leid, dass es Grund zur Beschwerde gab. Wende dich gern mit den Chargendaten von der Verpackung an unseren Service, damit wir dir weiterhelfen können. Antworten
Mittelstädt Frank und Petra
03.04.2021  at 21:24 Guten Abend, letzte Woche hatten wir uns mit dem Backofenfisch mit Knusper Käse eingedeckt, nachdem wir zuvor von diesem Produkt sehr begeistert waren. Gestern beim Verzehr mussten wir leider feststellen, dass überhaupt kein Käse vorhanden war. Wir hoffen, dass die restlichen Packungen in Ordnung sind. Schade- Gruß aus Berlin. Antworten
Fritz v. Faaren
19.03.2021  at 10:58 Gestern entdeckte ich, dass eine Plastikschicht an dem Pappkarton im TK Fisch eingearbeitet ist. Ich finde es ja gut, dass ihr kein Alu mehr verwendet, aber Plastik geht auch gar nicht! Sorry, aber während des Backens lösen sich mikrofeine Plastikpartikel. Ich zahle keinen Mehrpreis, um als Mehrwert vergiftet zu werden. Das Produkt kommt für mich daher nicht mehr infrage. Antworten
Annett
09.03.2021  at 15:40 Ich hatte heute Rahmgeschnetzeltes vom Hähnchen mit Spätzle...ich war gerade am essen als ich 2 schwarze kurze Haare gefunden hatte zwischen den Nudeln....Ekelhaft...🤮🤮🤮🤮🤮 Antworten
Sonja Koopmann-Wischhoff
11.02.2021  at 00:23 Wir hatten uns auf die Tagliatelle mit Lachs gefreut und waren dann äußerst angewidert als mein Mann neben einer dicken Gräte auch ein ca. 40 cm langes blaues!!! Haar aus seinem Essen zog. Irrtum ausgeschlossen. Schade, wir hatten uns extra für Frosta entschieden weil wir uns hier normalerweise immer auf die Qualität verlassen konnten. Antworten
Vivien Feddeck (Online Marketing)
11.02.2021  at 13:16 Hallo Sonja,
es tut uns leid, dass eines unserer Produkte Grund zu einer Beschwerde gab. Falls du magst, kannst du das Produkt gerne reklamieren. Nutze dazu am besten unser Formular für Produktbeanstandungen hier: Kontakt
Antworten
paul
09.12.2020  at 13:01 Ein Tip Sie sollten Ihre Pfanne Bratkartoffeln Hähnchenpfanne
in Zwiebelpfanne mit
Bratkartoffeln und Hähnchen umbenennen
da der Zwiebelanteil mitttlerweile so hoch ist das man die Bratkartoffeln und das Hähnchen nicht mehr schmeckt sortiere die Zwiebeln mittlerweile aus und werde diesses Gericht nicht wieder kaufen
Schade war mal richtig gut
Mal selbst testen
Antworten
Sascha Schütz
30.12.2020  at 16:39 Also ich muss ehrlich sagen, dass ich entauscht bin über die Menge der Gerichte bzw. was heute in der Packung zu finden ist. Für den Preis können Sie auch schon auswärts essen gehen. Viele Packungen die Sie füllen finde ich als Mogelpackung!
Nur weil man mal echtes Gemüse reinpackt ist es kein Royal Essen.
Preis Leistungsverhältnis ist inakzeptabel. Danke nicht mehr.
Antworten
Reinhard Munch
26.02.2019  at 19:32 Ich bin seit Jahren Frostakäufer. Mein Lieblingsessen ist Bami Goreng. Das einzig richtig Ärgerliche ist, dass ich die grossen Champignonstücke immer vorher raussuchen und dann wegwerfen muss. Ich esse gerne Champignons, aber diese werden bei der Zubereitung (in der Mikrowelle) immer ungenießbar wässrig. Neuerdings sind es nicht etwa 3 sondern etwa 5 grosse Stücke zum wegwerfen. Da gleichzeitig das Produkt bei Rewe 10 Prozent teurer geworden ist werde ich mir diese Wegwerfchampignons nicht mehr lange leisten Antworten
Nils Mumm
30.03.2018  at 14:41 Ich habe Frosta 14 Knusper Fisch minus gekauft aus Alaska Seelachs leider musste ich feststellen das nur 13 stk in den Packungen war Beschuss am Kunden bei 2 Packungen nur 13 stk also 26 stk statt 28 würde sagen da stimmt was nicht Wer kann nicht zählen bitte um Antwort . Antworten
Frostaner
23.12.2016  at 19:43 Einerseits ist es ja vorbildlich, dass Frosta die Zutatenliste so transparent macht. Wir haben sehr gerne verschiedene Pfannengerichte gekauft. Andererseits habe ich in letzter Zeit keine Produkte mehr gekauft, weil ich es verstörend finde, dass Fleisch aus Asien und Erbsen von sonstwoher verwendet werden. Diesen Globalisierungswahn möchte ich nicht mehr unterstützen. Ich schätze natürlich die Bequemlichkeit von Fertiggerichten und finde auf der Pizzapackung gar nicht diese Informationen, aber wenn Frosta Zutaten, die auch in Europa produziert werden, verwenden würde, wäre ich durchaus bereit, mehr dafür zu bezahlen. Antworten
Jürgen Hestermann
24.12.2016  at 14:28 Also ich kann diese Globalisierungsphobie nicht so ganz verstehen. Regional ist zwar im Moment *in*, aber so richtig durchdacht ist das wohl nicht. Man kauft jetzt also lieber Produkte ohne Kennzeichnung, nur weil die mit Kennzeichnung keine Interpretation mehr zulassen? Denn wenn die Herkunft *nicht* angegeben ist, dann könnte es ja auch "regional" sein (die Hoffnung stirbt zuletzt...). Für mich total unverständlich. Komischerweise hat auch niemand Probleme damit, Bananen, Ananas etc. zu kaufen. Die wachsen hier halt nicht. Also dürfte man die eigentlich nicht kaufen, denn die sind ja nicht "regional". Da scheint das aber niemanden zu stören.

Die einzigen Gründe, die m.E. für "regional" sprächen, wären weniger Energieeinsatz und/oder transparentere Erzeugung. Aber beides wird durch "regionale Produkte" (was auch immer das genau ist) nicht gewährleistet. Im Gegenteil: Viele Äpfel aus deutschen Landen werden mit sehr viel Energiereinsatz (Kühlung) bis zum Frühjahr haltbar gemacht und haben dann eine sehr viel schlechtere Energiebilanz als frische Äpfel aus Südafrika (immer vorausgesetzt, dass diese per Schiff und nicht per Flugzeug transportiert werden, was aber in 99% der Fälle zutrifft). Man müsste also schon sehr genau hinschauen, aber das ist ja viel zu aufwendig und macht Mühe (oft sind auch keine genaueren Informationen vorhanden). Also bleibt man beim Oberflächlichen und schaut einfach auf das Herkunftsland (wobei Dänemark und die Niederlande für uns im Norden sehr viel näher sind, als Bayern. Aber Bayern ist ja Deutschland und kein Ausland).

Auch heißt regional nicht, dass man mehr über das Produkt und seine Erzeugung erfährt. Da ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken. Wenn ein Hersteller (so wie FRoSTA) direkt beim Erzeuger einkauft und diesen auch (in Grenzen) kontrolliert, dann habe ich mehr Vertrauen dazu, als wenn ein Hersteller irgendwas anonym auf dem Spotmarkt eingekauft hat, von dem nur behauptet wird, es hätte diese oder jene Eigenschaften. Überprüfen kann das kaum jemand.

Und im Allgemeinen habe ich nichts gegen globalen Handel. Im Gegenteil: Wenn Lebensmittel in bestimmten Ländern besser wachsen (also mit weniger Energieinsatz produziert werden können), dann ist der geringe Energieanteil für den Transport oft vernachlässigbar. Auch schmecken Früchte und Gemüse aus den Ländern mit für diese angepaßtem Klima sehr viel besser. Für mich gibt es keinen Grund pauschal auf das Herkunftsland zu schauen. Andere Informationen wie Anbaumethode (Bio?) oder Pestiziteinsatz wären die viel wichtigeren Fakten. Aber die erfährt man leider nicht immer.
Antworten
Martin S.
29.12.2015  at 19:38 Hihi.. ist ja lustig. Ich verfolge den Blog hier schon eine Weile... wäre aber heute nicht auf die Seite gegangen, wenn ich nicht gerade vorhin eine Kartoffel-Hähnchen-Pfanne (eines meiner liebsten Frosta-Gerichte) gekauft hätte und mir gedacht hätte, dass die heute irgendwie anders schmeckt - weiß nicht genau was, glaub zu wenig Salz ... war aber auch nicht schlimm.
Wollte mal schnell reinschaun, ob nicht hier was steht, dass was daran verändert wurde...evtl. die Rezeptur... und siehe da... genau jetzt ist ein Artikel, der die Beschwerden z.B. wegen zuviel oder zu wenig Gewürzen erklärt... hehe . Übrigens: Ich will mich nicht beschweren.. es war trotzdem gut!

Aber mal eine Frage zu der Spinatwaschmaschine: Ich war eigentlich immer davon ausgegangen, dass Spinat sowieso gewaschen wird, bevor er verarbeitet wird. War das bisher nicht so? Ich hab mich ehrlich gesagt auch schon öfter mal gefragt, z.B. beim Spinat, was eigentlich mit den ganzen Tieren, ob tot oder lebendig, die in die Erntemaschinen gelangen, passiert. So ein kleiner Mauskopf z.B. :-) .
Fand' die Vorstellung, sowas ggf. zerkleinert im Spinat zu finden zwar immer etwas widerlich, aber hab dennoch immer noch Spinat gekauft... mangels Frosta-Spinats in den Läden der Umgebung aber von Eurer Blub-Konkurrenz (der aber auch wirklich gut schmeckt, muss man gestehen :-) ). Darin hab ich bislang noch keine Mäuseköpfe gefunden... allerdings mal einen Marienkäfer... na gut... passiert, das bringt einen nun wirklich nicht um.
Aber wie funktioniert das nun eigentlich mit diesen Tierchen? Werden dort also Mäuseköpfe rausgewaschen oder könnten die wirklich im Endprodukt landen? Passiert sowas überhaupt jemals?
Antworten
Phillip
26.12.2015  at 18:30 Also bei Frosta habe ich noch nie etwas störendes gefunden, anders als bei anderen Herstellern. In einer Dosen-Kartoffelsuppe habe ich mal etwas blaue Plastikfolie entdeckt. Den Hersteller weiss ich nicht mehr.
Ich habe mich jedenfalls auch nicht beschwert, die Suppe war ziemlich günstig und es war mir den Aufwand nicht wert die Mail-Adresse der Herstellers zu suchen und eine Beschwerde zu schreiben. Ich nehme an so geht es den meisten.
Die Suppe habe ich nicht wieder gekauft. Dies allerdings aus mehreren Gründen, wie auch einem nicht allzu guten Geschmack. Obwohl mich die Folie schon an der Qualität der Suppe hat zweifeln lassen.
Antworten
Raul
23.12.2015  at 20:39 Ui was is den da drin? Antworten
Gast
18.12.2015  at 07:56 Die Spinat-Waschanlage sieht sehr gut aus. Ich denke,die Spinat-Waschanlage ist gute Wahl für mich im Winter. Das Wasser ist sehr kalt im Winter.

(Anm. d. Admin: Name geändert, Link entfernt. Bitte Blogregeln beachten.)
Antworten
ednong
22.12.2015  at 16:46 Wie kommt man auf die Dunkelziffer? Und ja, nicht jeder wird sich beschweren - einfacher ist es dann, das nächste Mal eine andere Marke zu wählen, vermute ich. Wie fördert ihr denn, dass der Kunde sich im Zweifelsfall auch beschwert? Antworten
ednong
22.12.2015  at 16:42 LOL.
Ob ich mir jetzt auch eine Spinatwaschanlage holen sollte? :D
Oh man.
Antworten
Nico
14.12.2015  at 22:29 ich denke dass der Anstieg der Beschwerden im Winter damit zusammenhängt, dass im Winter auch allgemein mehr Tiefkühlprodukte gekauft werden, als im restl. Jahr. Kann mir das zumindest nur so erklären...

(Anm. d. Admin: Verlinkung zu Ihrer Affiliate-Website gelöscht. Bitte Blogregeln beachten!)
Antworten
Peter Skrodolies (@skrodolies)
14.12.2015  at 22:57 Daran kann es nicht liegen, es ist ja die Anzahl von Beschwerden im Verhältnis zu verkauften Produkten. Falls es stimmt, dass im Winter mehr TK gekauft und gegessen wird (kann ich mir auch vorstellen), würde ja beides gleichermaßen ansteigen. Antworten
Felix Ahlers (Vorstand)
16.12.2015  at 11:12 Stimmt, stärkere Reklamationen messen wir jedes Jahr im Winter. Eingehende Reklamationen werden ins Verhältnis gesetzt mit unseren Verkäufen von vor 3 Monaten (angenommene Lagerzeit). Da im Sommer immer etwas weniger Tiefkühlkost gegessen wird, ist die relative Anzahl der Beschwerden im Winter tatsächlich höher. Außerdem scheint es so zu sein, dass man in den dunklen Monaten kritischer ist und eher mehr reklamiert als in den Sommermonaten (finde ich nachvollziehbar!). Antworten
Peter Skrodolies (@skrodolies)
16.12.2015  at 13:38 Vielen Dank für die freundliche Klarstellung. Wenn sich - in anderen Zusammenhängen - jemand in den nächsten Monaten bei mir beschwert, werde ich das mit saisonalen Stimmungsschwankungen des Beschwerdeführers erklären :-). Antworten
Peter Skrodolies (@skrodolies)
14.12.2015  at 17:00 Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Eine Frage dazu: gibt es tatsächlich eine Saisonalität bei Beschwerden?

Das Chart im Artikel zeigt ja nur zwei Jahre, aber hier steigt die Zahl der Beschwerden im Winter jeweils an, um dann in Frühjahr wieder zu fallen. Und wenn es diesen Effekt tatsächlich gibt: gibt es auch eine Erklärung dafür?
Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten