XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

Fertiggerichte in Moskau

Felix Ahlers (Vorstand) 26.03.2007
7 Kommentare

Letzte Woche war ich ein paar Tage in Moskau, habe unsere Kunden, unser Büro und ein paar Märkte besucht. Seit einiger Zeit machen wir dort auch Verkostungen in Supermärkten. Da die riesigen Shoppingmalls allerdings 150 $ pro Verkostungstag von uns haben wollen gehen wir lieber in die kleineren Märkte.

Im Moment verkaufen wir etwa 10 Gerichte pro Verkostungstag, sehr viel weniger als hier in Deutschland. Wir müssen aber auch noch ein bisschen lernen, z.B. dass der Stand ganz nah an den Produkten in der Truhe sein muss und dass es möglichst ein Aktionspreis sein sollte. Vielleicht lag es aber auch an der etwas traurig guckenden Verkosterin….

PS: unter www.frosta.ru sieht man unsere Produkte in russisch, bis heute noch ohne Reinheitsgebot – daran arbeiten wir noch.

7 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Jewgeni Levit-Broun [Besucher]
07.05.2007  at 01:40 [Zitat]genau, in diesem Land haben wir die etwas teureren Produkte nach dem Reinheitsgebot noch nicht eingeführt[/Zitat]



Zum jetzigen Zeitpunkt sicherlich eine weise Entscheidung.



Die Kaufkraft der dortigen Mittelschicht ist imho noch zu gering, als dass sich auch Premium-Produkte in einigermaßen hoher Anzahl verkaufen ließen.



Das Preisniveau lässt sich im übrigen hervorragend beim Kokossaft beobachten, welcher hinter dem FRoSTA-Verkaufsstand für knapp 40 Cent verscherbelt wird.
Antworten
Felix Ahlers (Vorstand)
29.03.2007  at 13:18 @Renate Hofer:



An der Umstellung in Osteuropa arbeiten wir, aber es ist auch sehr aufwendig das Reinheitsgebot 100% konsequent einzuführen. Ausserdem muss der Verbraucher natürlich bereit sein dafür einen etwas höheren Preis zu zahlen. Und das Bewußtsein für bessere Lebensmittel ist dort (noch) nicht so verbreitet.



Aber in Deutschland, Österreich und in der Schweiz können Sie SICHER sein, dass es unter der Marke FRoSTA nur Reinheitsgebotsqualität gibt!
Antworten
Renate Hofer , Lübeck [Besucher]
29.03.2007  at 11:57 ich bin doch sehr erstaunt, das Frosta für Deutsche Verbraucher Artikel mit dem Reinheitsgebot produziert und für osteuropäische Verbraucher ohne Reinheitsgebot.

Was ist denn das für eine Markenpolitik.

Wie soll ich denn glauben, das in den deutschen FROSTA Tüten nicht auch Ware OHNE Reinheitsgebot ist.
Antworten
Kolsak [Besucher]
26.03.2007  at 21:53 was kosten eigentlich die Produkte in Russland?

bewegen sie sich auf dem selben Niveu wie in Deutschland?
Antworten
Andre [Besucher]
26.03.2007  at 19:06 Hmm,



dann macht also die "Reinheit" unsere Nahrungsmittel immer teurer. Bleibt die Frage, was uns das letztenendes bringt.
Antworten
Felix Ahlers (Vorstand)
26.03.2007  at 13:23 @Marian Steinbach: genau, in diesem Land haben wir die etwas teureren Produkte nach dem Reinheitsgebot noch nicht eingeführt, die Produkte werden nach unseren Standards vor dem Reinheitsgebot (bis Januar 2003 galten diese auch in Deutschland) in unserem Werk in Polen produziert! Antworten
Marian Steinbach [Besucher]
26.03.2007  at 12:58 Was bedeutet denn "ohne Reinheitsgebot"? Heißt das, dass für die russischen Produkte andere Qualitätsmaßstäbe gelten? Antworten

Schreibe einen Kommentar


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle mit (*) markierten Felder aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Finde deinen nächsten Supermarkt

Suchst du nach einem FRoSTA Produkt in deiner Nähe? Dann gib einfach deine Postleitzahl ein und Supermärkte in deiner Umgebung werden dir angezeigt.

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten