Presseberichte über FRoSTA

Mit dem FRoSTA Reinheitsgebot und unserer Art, Lebensmittel auf natürliche Weise herzustellen, sind wir immer eine Nachricht wert.

Presseberichte über FRoSTA

Transparenz bei Frosta

Bericht in der Badischen Zeitung vom 16. April 2013

"Als offenbar erster Lebensmittelhersteller Deutschlands legt der Bremerhavener Tiefkühlkostproduzent Frosta die Herkunft aller Zutaten offen. [...] Irmgard Czarnecki von der Verbraucherzentrale Bremen sagte: 'Das ist ein erster Schritt in die richtige Richtung", den andere Firmen nachahmen sollten.' [...]"

weiterlesen

Transparenz durch Tracking-Code

Bericht in Neues Deutschland vom 15. April 2013

"Aufgrund der zahlreichen Lebensmittelskandale der letzten Monate wünscht sich so mancher Bundesbürger mehr Information über die Herkunft der Zutaten in Fertiggerichten. Nun geht Frosta neue Wege."

weiterlesen

FRoSTA macht´s richtig

Kommentar in der Frankfurter Rundschau vom 25. März 2013

"Frosta will die Herkunft sämtlicher Zutaten offenlegen - ein Vorstoß, der nicht ohne Risiko ist. Aber wenn die Kunden den "Zutatentracker" des Tiefkühlherstellers honorieren, könnte Transparenz zum Branchenstandard werden."

weiterlesen

Bis zum letzten Pfefferkorn

Artikel in der Frankfurter Rundschau vom 23. März 2013

"Vom 2. April an können sich Kunden [...] über das Herkunftsland und weitere Details jeder Produktzutat informieren - 'bis zum letzten Pfefferkorn', wie Vorstandsmitglied Hinnerk Ehlers auf der Jahrespressekonferenz des Mittelständlers sagte."

weiterlesen

Auf Fernreise mit Fertiggerichten

Bericht in der Morgenpost vom 22. März 2013

"Die Stiftung Warentest hat zwölf fertig gewürzte, tiefgefrorene Nasi Gorengs getestet. Fünf schneiden gut ab, vier befriedigend, zwei ausreichend, eins mangelhaft. Das Nasi Goreng von Frosta schneidet am besten ab."

weiterlesen

Essen aus dem Chemielabor

Bericht im Vorwärts vom 15. November 2012

"Die Nahrungsmittelindustrie macht sich die Unwissenheit des Kunden zu Nutze. Ein Konzern in Deutschland hat mit diesem Spiel aufgehört: die Frosta AG, deren Schwerpunkt die Produktion von Tiefkühlkost ist. Seit 2003 sind alle Produkte frei von Zusatzstoffen."

weiterlesen

Frosta und iglo bitten zu Tisch

Bericht im Hamburger Abendblatt vom 10. Februar 2012

"Beim Geschmack gab es im Test große Unterschiede. Immerhin fünf Gerichte schmeckten fast so gut wie selbstgekocht: von Frosta das Bami Goreng, das Hähnchen Geschnetzelte und die Tortellini Käse-Sahne sowie von iglo die Penne Gorgonzola und die Tortelloni Käse-Sahne. "

weiterlesen

Tiefkühl-Nudelgerichte: große Unterschiede beim Geschmack

Bericht in der Stiftung Warentest vom 26. Januar 2012

"Die Qualitäts­urteile für Bami Goreng, Nudelge­richte mit Hähn­chen­fleisch, Spinat-Gorgonzola-Nudeln und Tortellini mit Käse-Sahne-Soße reichen [...] von „gut“ bis „mangelhaft“..."

weiterlesen

CO2- Fußabdruck- wir basteln uns ein Ökosiegel

Bericht in Impulse vom 17. Januar 2012

"Klimasiegel auf Produkten sollen die Welt retten - und die Verkäufe. Doch daraus wird nichts. Zu groß ist die Angst vor einem Etikettenschwindel."

weiterlesen

Trotz Preisdrucks bleibt FRoSTA beim Reinheitsgebot

Bericht im Bremerhavener Sonntagsjournal vom 27. März 2011

"Tiefkühlkosthersteller verzeichnet ersten Umsatzrückgang seit 6 Jahren - Marke FRoSTA legt weiter zu"

weiterlesen

Ihr Ansprechpartner

Friederike Ahlers Leiterin Public Relations
Telefon:
+49 (0) 40 8541 40-0
Telefax:
+49 (0) 40 85 41 40-88
E-Mail:
info@frosta.de
Kontakt aufnehmen