Häufig gestellte Fragen

Auf dieser Seite haben wir unsere Antworten auf die häufigsten Fragen zusammen gestellt.

Häufig gestellte Fragen (F.A.Q.)

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Die entsprechende Antwort "klappt" dann auf.

Sollte Ihnen unsere Antworten bei Ihrem Anliegen nicht weiterhelfen, da Sie eine ganz spezielle Frage haben, nehmen Sie am besten direkt Kontakt zu FRoSTA auf. 

Gibt es einen FRoSTA Werksverkauf und wie sind die Öffnungszeiten?

Ja, es gibt jeweils einen Werksverkauf in Bremerhaven und Bobenheim-Roxheim.

  • Unser FRoSTA Werksverkauf in Bremerhaven hat folgende Öffnungszeiten:

Dienstag bis Donnerstag 12:00 bis 17:00 Uhr.

Sie erreichen den Werksverkauf über die Kühlhausstraße, 27572 Bremerhaven.

  • Unser FRoSTA Werksverkauf in Bobenheim-Roxheim bei der Rheintal Tiefkühlkost hat die folgenden Öffnungszeiten:

Dienstags 13.00 - 16.00 Uhr.

 

Ist der FRoSTA Fisch MSC-zertifiziert?

FRoSTA verwendet ausschließlich MSC-zertifizierten Fisch. Hierzu zählen unser Alaska Seelachs, unser Wildlachs und die Miesmuscheln, die alle aus Wildfang stammen. Der MSC hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Überfischung der Meere zu vermeiden. Das MSC-Siegel steht für ein nachhaltiges Fischereimanagement sowie für Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der gesamten Lieferkette. So tragen wir zum Erhalt der Fischvielfalt und Umwelt in den marinen Ökosystemen für die kommenden Generationen bei.

Interessante Informationen zu der MSC-Zertifizierung und deren Hintergrund finden unter: www.frosta.de/unsere-verantwortung/nachhaltige-zutaten/ sowie der folgenden Internetseite: www.msc.org

Umfangreiche Informationen zur "bestandserhaltenden Fischerei" finden Sie unter anderem auf der folgenden Internetseite: www.fischinfo.de

Ist die Öl- bzw. Milchmenge aus der Zubereitungsempfehlung in den Nährwertangaben (z. B. der Kalorienangabe) berücksichtigt?

Nein, denn wie es der Gesetzgeber vorschreibt, wird bei den Nährwertangaben auf der Verpackung nur der Beutelinhalt berücksichtigt. Nicht jedoch die Milch oder das Öl, das für die Zubereitung empfohlen wird.

Ist in FRoSTA Gerichten Jodsalz enthalten?

Nein, wir fügen den Gerichten kein Jodsalz hinzu.

Das FRoSTA Reinheitsgebot garantiert, dass alle FRoSTA Produkte zu 100% frei von Aroma-, Farbstoff- und Geschmacksverstärkerzusätzen, Emulgatoren und Stabilisatoren sowie chemisch modifizierten Stärken sind.

Wir verwenden nur reines Steinsalz. Dies mahlen wir selbst und geben es direkt danach in unsere Gerichte. Leider können wir nicht ausschließen, dass geringe Mengen Jod über das Tierfutter unserer Milchkühe durch die von uns verwendeten Milchprodukte in unsere Gerichte eingehen.

Wenn Sie noch mehr über unsere Zutaten und deren Herkunft erfahren möchten, dann schauen Sie doch einmal auf die folgende Seite > www.zutatentracker.de.

Kann ich die FRoSTA Gerichte auch bestellen?

Ja, Sie können jederzeit im FRoSTA Online-Shop bestellen! Hier erhalten Sie das komplette FRoSTA Sortiment.

Setzt FRoSTA eigentlich technologische Hilfsstoffe ein?

Nein, denn zu unserem Reinheitsgebot gehört, dass auch alle Zutaten unserer Produkte, also die Sahne, das Salz, die Butter und so weiter zu 100% frei von Zusatzstoffen sein müssen.

Das Deutsche Lebensmittelrecht ist manchmal komisch. Ein Zusatzstoff in der Sahne, zum Beispiel Carrageen, muss auf dem Sahnebecher deklariert werden. Landet die Sahne in einer tiefgekühlten Nudelpfanne, dann muss das Carrageen dort nicht mehr auf der Zutatenliste angegeben werden. Der Gesetzgeber spricht davon, dass das Carrageen in der Nudelpfanne nun keine „technologische Wirkung“ mehr im Endprodukt hat und deshalb nicht deklariert werden muss. Aber drin ist das Carrageen trotzdem noch und wenn jemand, aus welchen Gründen auch immer, auf Carrageen verzichten möchte, dann hat er normalerweise keine Chance zu erfahren, ob ein Produkt nun welches enthält oder nicht.

Setzt FRoSTA Konservierungsmittel ein?

Oft werden wir gefragt, welcher Stoff denn bei uns zur Konservierung eingesetzt wird. Die Antwort ist für uns so selbstverständlich, dass wir manchmal vergessen darüber zu sprechen: Es sind nämlich außer der Kälte selber keinerlei Zusätze zur Konservierung notwendig. Das ist ja gerade das Tolle an der Tiefkühlung!

Setzt FRoSTA Palmöl ein?

Nein, FRoSTA setzt kein Palmöl oder - fett ein.

Sind FRoSTA Produkte frei von Gentechnik?

Wir stellen durch unsere Lieferanten sicher, dass sämtliche eingesetzten Rohstoffe und Zutaten in unseren FRoSTA Gerichten GVO frei (GVO=gentechnisch veränderte Organismen) sind.

Eine Garantie für vollkommene Gentechnik-Freiheit können wir leider nicht übernehmen (und daher auch nicht ausloben), da unser Getreide und das Gemüse unter freiem Himmel und nicht in Gewächshäusern wachsen. Wenn auch nur ein Samenkorn einer gentechnisch veränderten Pflanze auf das Feld gelangt und dort wächst, erfüllt gleich die gesamte Ernte nicht mehr das Kriterium "gentechnikfrei".

Verwendet FRoSTA wirklich überhaupt keine Zusatstoffe oder E-Nummern?

Seit 2003 verzichten wir bei FRoSTA konsequent auf Zusatzstoffe wie beispielsweise Geschmacksverstärker, Farbstoffe, gehärtete Fette, modifizierte Stärken, Emulgatoren und Aromen - auch auf die sogenannten "natürlichen" Aromen, die oft im Labor hergestellt werden! Wir können Ihnen versichern, dass auch unsere Lieferanten (überprüft in regelmäßigen Audits) tatsächlich vollständig auf Zusatzstoffe verzichten.
Packgase, Geliermittel und Säuerungsmittel werden ebenfalls nicht eingesetzt. Das wird nicht explizit erwähnt, weil die Auflistung, die ja auch auf unseren Verpackungen abgedruckt ist, irgendwann einfach zu lang und unübersichtlich werden würde.
Wir tun alles dafür, das FRoSTA Reinheitsgebot konsequent einzuhalten. Wenn eine Zutat nicht zusatzstofffrei zu bekommen ist, wird sie eben nicht eingesetzt, wie beispielsweise Oliven oder Wein.

Wie lange kann ich das Produkt im Kühlschrank lagern?

Unsere Gerichte können maximal 24 Stunden zum Auftauen im Kühlschrank gelagert werden.

Wo bekomme ich Werbematerialien?

Es gibt viele FRoSTA Fans, die nicht nur von unseren Produkten begeistert sind, sondern auch mit Leidenschaft PINs, Kugelschreiber und andere Werbeartikel sammeln. Bei FRoSTA werden diese Artikel gezielt für aktuelle Werbemaßnahmen produziert und nicht bevorratet.

Aus diesem Grund können wir leider grundsätzlich keine Werbemittel versenden.

Wo kann ich FRoSTA Produkte kaufen?

Hier können Sie gezielt nach Einkaufmöglichkeiten in Ihrer Nähe suchen: www.frosta.de/service/wo-gibt-es-frosta/

Woher kommen die bei FRoSTA verwendeten Eier?

Eier verwendet FRoSTA nur innerhalb von Teigwaren. Hier kommen ausschließlich Eier zum Einsatz, die von Freiland-Legehennen aus Mecklenburg-Vorpommern stammen. Der Legebetrieb ist uns durch Besuche unserer Einkäufer bekannt.

Woher stammen die Zutaten bei FRoSTA?

FRoSTA verwendet über 200 Zutaten aus 35 verschiedenen Ländern. Jede einzelne Zutat listen wir seit 2003 auf der Verpackung auf – und zwar bis zum letzten Pfefferkorn. So richtig gut schmeckt es doch eigentlich erst, wenn man nicht nur weiß was drin ist, sondern auch wo es herkommt. Deshalb gibt es seit 2013 unseren FRoSTA Zutatentracker. Hier kann die Herkunft jeder einzelnen Zutat ganz genau – und zwar chargengenau abgerufen werden. 

So funktioniert es:

Auf jeder FRoSTA Verpackung ist ein 8-stelliger Produktionscode (beginnend mit einem "L") zu finden. Geben Sie diesen Code im Zutatentracker ein, werden die Zutatenherkunft für genau das vorliegende FRoSTA Produkt aufgelistet. Da wir für die meisten Zutaten nicht nur einen Lieferanten haben, kann die gleiche Zutat auch aus verschiedenen Ländern stammen. Zutaten, die wir in der Nähe unserer Werke selber anbauen, können bis aufs Feld und zu den verantwortlichen Landwirten zurückverfolgt werden.

Natürlich können Sie sich auch ohne Produktionscode über die Herkunft der jeweiligen Zutaten informieren. Im Zutatentracker kann auch gezielt nach einzelnen Zutaten suchen und spannende Details über den Geschmack und den Anbau erfahren. In den hinterlegten Videos berichten FRoSTA Mitarbeiter aus dem Einkauf und der Qualitätssicherung darüber, was unsere Zutaten so besonders macht.

Mit dem Zutatentracker wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen. Hoffentlich werden uns in Zukunft viele Unternehmen folgen.